Tarfalapakte


Publiziert von Delta Pro , 28. Juli 2012 um 08:37.

Region: Welt » Schweden
Tour Datum: 9 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: S 
Zeitbedarf: 1:30
Aufstieg: 670 m

Spannende und schnelle Tour auf einen Aussichtsgipfel zwischen den höchsten Bergen Schwedens
 
Auch heute reicht es abends wieder für eine Kurztour auf einen der Gipfel über unserem Basislager bei Tarfala am Fusse des Kebnekaise, welchen wir tags darauf besteigen durften. Das Zeitfenster von anderthalb Stunden ist zwar reichlich kurz bemessen. So zogen wir ohne konkretes Ziel und ohne Gepäck los. Wie gestern abend schon ging's den Geröllhang östlich von Tarfala hinauf. Wir wenden uns dann aber nach links, wo der Hang sich langsam gegen einen Gipfel erhebt. Die Distanzen sind sehr schwer einzuschätzen, und so keuchen wir zu zweit einfach so lange bergauf, bis es nicht mehr weitergeht. Nach 50 Minuten Aufstieg stehen wir auf dem Gipfel des Tarfalapakte, eines idealen Aussichtspunktes. Am Schluss ist etwas Kraxelei in den Felsen nahe der Gratkante nötig. Man könnte den Fels aber auch aber dem nordseitigen Schneefeld umgehen. Auf der Suche nach dem schnellsten Abstieg werden wir erfinderisch: Es geht etwas weiter über den Grat, dann durch eine steile Rinne in die W-Wand des Berges, mit etwas Kletterei durch die Felsen und wir haben die 600 Höhenmeter lange, steile Schneerinne erreicht, welche sich bis in den Talboden zieht. Auf den Hosenbosen und nach wenigen Minuten sind wir wieder unten. Über verschneite Ebenen zurück nach Tarfala, wo wir gerade noch das letzte Stück Lasagne ergattern können.
 

Tourengänger: Delta


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»