Pic d'Entor 2503 m


Publiziert von andorra77 , 16. Januar 2007 um 14:55.

Region: Welt » Andorra
Tour Datum:12 Januar 2007
Wegpunkte:
Geo-Tags: AND 
Aufstieg: 583 m
Abstieg: 583 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Strasse Val de Ransol, ca. 1600 m nach Dorf Ransol Abzweigung rechts, asfaltierte Strasse bis am Ende, Borda del Marticella, 1920 m
Zufahrt zum Ankunftspunkt:gleich
Kartennummer: 1:40'000 Editorial Alpina, ISBN 84-8090-229-9

13. Januar 2007

Strasse Val de Ransol, ca. 1600 m nach Dorf Ransol Abzweigung rechts, asfaltierte Strasse bis am Ende, Borda del Marticella, 1920 m hoch, in 2 Stunden zum Pic d'Entor, 2503 m hoch, 583 m Aufstieg, gleicher Weg zurueck, 1 Stunde 30 Minuten, 583 m Abstieg.

Um diese Jahreszeit sollte es in Andorra auf dieser Hoehe 0,5 - 1 m Schnee haben. Ich habe nur Schneeresten angetroffen. Die Naechte waren immerhin kalt genug das der See Querol gefroren ist. Auf den Fotos sieht man die Pisten und Seilbahnen, Sesselbahnen der Ski-Station "El Tarter" und "Soldeu" die zusammen mit Encamp (Funicamp, Els Cortals d'Encamp), Canillo (El Forn) und Grau-Roig/Pas de la Casa den Komplex Grandvalira, total 189 ha( 192 km Pisten, stuendliche Transportkapazitaet 90'000 Personen), bilden.

Andere interessante Wanderungen im Sommer ca. Mitte Juni bis Ende September sind: Pic de Casamanya 2740 m, Pic de l'Estanyo 2915 m, Pic de la Serrera (Grenze mit Frankreich) 2912 m, Port d'Incles (Grenze mit Frankreich, mit Sicht auf Seen von Fontargent) 2263 m.

Empfohlene Karte 1:40'000 Editorial Alpina, im 3-sprachigen Fuehrer (spanisch, katalanisch, franzoesisch) Andorra www.editorialalpina.com ISBN 84-8090-229-9

Gute Internet-Seite www.andorra.be

Andorra, Kleinstaat in den Pyrenaeen, zwischen Frankreich und Spanien. In Andorra sind die Bergwiesen nicht so gruen wie im Norden Europas. Es regnet wenig im Sommer, Herbst. Sonst ist die Natur aber ganz huebsch. Wenn der letzte Schnee weg ist, so Ende Mai/Mitte Juni entfaltet sich die Blumenpracht: Alpenrosen, blaues Enzian, Blaudisteln usw. Grosse Raubvoegel ziehen ihre Kreise ueber den Gipfeln.

Eichhoernchen, Hasen, Rehe, Murmeltiere, Gaemsen kann man sehn. Das Tal Val Madriu ist angemeldet als Monument der Menschheit. Die Gaemse wird im September waehrend einer Woche gejagt. Sind ausgenommen die Schutzonen: Enclar (oberhalb Santa Coloma/Andorra la Vella), Pal (Gemeinde La Massana)...

 

 

Webcams

http://andorrawebcams.andorramania.com/mapaandorra.php

 



Tourengänger: andorra77

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»