Grand Union Canal - eine kleine Erkundungsfahrt


Publiziert von MicheleK , 26. Oktober 2009 um 00:49.

Region: Welt » United Kindom » England
Tour Datum: 6 September 2009
Mountainbike Schwierigkeit: L - Leicht fahrbar
Zeitbedarf: 4:00
Strecke:Hammersmith - Thames Path - Brentwood - Southall - Hanwell Flight Locks - Hayes - Greenford - Park Royal - North Acton - Wendell Park - Hammersmith
Kartennummer:Just follow the canal towpath. In Hayes rechts abbbiegen.

Erkundung des ersten Abschnittes des Grand Union Canal mit dem Velo, vor allem um die bekannten Hanwell Flight Locks zu bestaunen. Es sind dies eine Serie von Schleusen, die alle von Hand betrieben werden. Entlang des Kanals sehe ich sehr viele schoene Narrowboats oder auch Hausboote. Erstaunlich ruhig und idyllisch zeigt sich das Kanalleben.

Die ersten Teilstuecke des Grand Union Canals wurden zur Zeit der Industriellen Revolution im 19 Jh. gebaut, um schwere Gueter auf lange Distanzen zu transportieren. 1930 wurden diese zu einem durchgehenden 220 km langen Kanal zwischen London und Birmingham verbunden.

Entlang des Kanals kan man immer auf dem "towpath" (Schleppweg) mit dem Velo fahren, ab und zu asphaltiert aber meistens einfach ein ebenes Weglein. So kann man dem Treiben auf dem Kanal zuschauen, vor allem den "Narrowboats" es sind dies farbige, lange und schmale Boote die auf den englischen Kanaelen verkehren. Man sollte etrwas aufpassen da es ab und zu etwas eng werden kann, gerade bei Gegenverkehr oder Fussgaenger entlang dem Kanal. Es ist ja nicht ausgesetzt, aber ein Bad ist nicht immer willkommen :-)

Von Hammersmith nach W bis Brentford dem hier besonders schoenen Thames entlang mit all den grossen Hausbooten.In Brentford zweigt der Kanal ab. Zwei Schleusen sorgen hier fuer den Uebergang zwischen dem Ebbe/Flut System und einem reinen Kanalsystem.

Vorerst in NW Richtung bis Hayes, an Hanwell un dem Eeling Hospital (Londons groesste und aelteste Irrenanstalt) vorbei. Da es keinen Sinn mehr machte weiter NW zu fahren (nach Birmingham radle ich ein ander Mal), habe ich in Hayes bei der Nescafe Fabrik (man riechts) den Regents Canal Arm eingeschlagen der zuerst N und dann in O Richtung Nord Central London (Camden Lock, Islington, City) durchquert um sich im Osten der Stadt schliesslich wieder mit der Thames  vereinigt.

Zufaellig kam ich in Greenford vorbei, wo ein Schild aufmerksam macht, dass Mr. Perkin (genau der von Perkin-Elmer, fuer die Chemie bewandten) ganau hier die organische Chemie erfunden hat. Immer wieder sehe ich schoene Hausboote entlang dem Kanal - ein Zeichen von Alternativem Leben in der Grossstadt. Irgendwann quert (!) der Kanal auf einer Bruecke die North Circular, eine der groessten Ausfallstrassen Londons. 

Nach einem kuehlenden Bier in einem Pub entlang des Kanals in North Acton, in S Richtung nun wieder im normalen Strassendschungel zurueck zum Ausgangspunkt Hammersmith.

Man koennte so an einem Tag die Stadt noerdlich der Thames mit dem Velo immer entlang eines Flusses oder Kanals umrunden (ca. 90 km). Ein definitives Projekt fuer diesen Winter.

Distanz: ca. 45km, solo unterwegs.

Tourengänger: MicheleK

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

stephen Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. Oktober 2009 um 09:06
I used to live near that canal when I was a child (although a bit further north than this)... spent many days either walking or cycling along it.

The section from Paddington, through Regents Park to Camden and on to Holloway is very interesting if you like industrial architecture.

MicheleK hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. Oktober 2009 um 10:23
Hi Stephen,
thanks for your comment. Yes industrial architecture rocks. I will cycle that section soon as part of my "circular" project.

All the best.
Michele


Kommentar hinzufügen»