Kletterwochenende in Kärnten


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 4. Mai 2009 um 13:40.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Nockberge
Tour Datum: 1 Mai 2009
Klettern Schwierigkeit: VIII (UIAA-Skala)
Zeitbedarf: 3 Tage

Rund um den Millstättersee findet man eine ganze Menge kleiner aber feiner Klettergärten. Meist gibt es Urgesteinfelsen mit etwa 10-30 Routen. Die Absicherung ist durchwegs sehr gut! Einzig die Bewertung der Routen ist manchmal seltsam, oft sind sie leichter als im Topo, in Arnoldstein wiederum schwerer!

Am ersten Tag besuchten wir den Klettergarten Burgbichl in Rothenturn. Nach nur 3 min Zustieg findet man auf zwei Holzplattformen eine ganze Menge Routen in leichteren Schwierigkeitsgraden. Die sonnige Lage ladet auch einmal zu einer Pause auf dem Holzbankerl ein! Praktisch alle Routen sind toprope einhängbar! Einige Routen erfordern im Vorstieg gute Moral und starke Nerven.
Am Abend fuhren wir weiter nach Seeboden wo wir nach dem Beziehen unserer Pension noch gemeinsam Abendessen waren.

Der Samstag hat gleich spannend begonnen. Der Klettergarten Jungfernsprung liegt direkt am Millstättersee unter der Bundesstraße. Nach einer 35m Abseilpiste gibts direkt überm Wasser einen tollen Klettergarten. Auf 3 schwimmenden Inseln wird gesichert, dazwischen gibt es Holzstege und ein Fixseil. Ganz rechts gibt es dann einen Klettersteig über den man einfach zurück nach oben kommt! Die Routen sind sehr gut gesichert und sehr abwechslungsreich. Meist gibt es bauchige Platten ohne Griffe oder gutgriffige Überhänge. Besonders sticht die Route Ritzenputzer hervor die durch einen 45° schrägen 5m Überhang hinausgeht und direkt überm See endet.
Das Abendessen in Millstatt haben wir dann noch mit einem Eis abgerundet.

Unseren letzten Tag verbrachten wir im ca. 45km entfernten Arnoldstein an der italienischen Grenze. Der Klettergarten "Kindergarten" liegt unter der Klosterruine und macht seinem Namen alle Ehre. Hier sind alle Routen mit max 1m Hakenabstand gesichert, an den Tops gibts Kettenstände. Leider sind die Routen schon sehr abgeschmiert, Ausnahme sind die ganz linken Routen, diese sind aber schwer. Neben dem leichten Mittelteil findet man im rechten Abschnitt sehr spannende Routen. Dynamos, Aufrichter und Kunstgriffe gehören hier dazu! Bei vielen Routen ist es hilfreich zuerst einmal wem zuzuschaun! Um 16 h kam dann der Regen und wir mussten das gelungene Kletterwochenende apruppt beenden!

MIT WAR: Ute, Ulrike, Gabriele, Veronika, Günter, Monika, Roman, Bernd, Bernhard, Sabine, Michi und Tanja

WETTER: Trotz schlechter Voerhersage fast immer sonnig und warm, zwischendurch aber auch ein paar Wolken und immer wieder auch mal ein paar Regentropfen

TOPO: Kletterführer "Klettern in Kärnten und Osttirol" Verlag Neumann (www.edition-neumann.com)

VIDEO:
- Sturztraining
- Reverso Umbau Nachstieg auf Vorstieg


MEINE ROUTEN: (Name, Schw. {Schwierigkeiten in () sind von mir vorgeschlagene Bewertungen},  Stil, Bem.)
- Burgbichl
-Riesenkenkelüberhang, 6-, AF Toprope
-Feigling, 2-, Solo
-Eindrehn, 7+ / 8- (6+), AF Toprope
-Nicht hinauslehnen, 7-, AF OnSight
-Go, Karli Go, 8+ / 9- (7), seltsamer Boulder, keine Ahnung was erlaubt ist und was nicht
-Gib Bussi, 6- (5), Toprope OnSight
-Hans, 3, Solo
 
- Jungfernsprung
-4er is des kana, 6+, Toprope OnSight
-Hermann SF, 5+, Toprope OnSight
-Aqua, 6+, Toprope OnSight, bis zum letzten Zug leicht
-Fong On, 3, Solo
-Birkenriss, 6-, OnSight
-Anfoch Schean, 6- (5), Toprope OnSight
-Ritzenputzer, 8 (7+), AF OnSight
-Ritzenputzer, 8 (7+), Toprope durchstieg
-Vati, 6+, AF Toprope
 
- Kindergarten
-Ohne Baum, 7+, AF Toprope, Aufrichter
-Harte Nuss, 8, Toprope durchstieg, brutaler Einstieg an Untergriff danach leichter
-Snoopy, 5 (6-), OnSight
-Stehgreif, 7+ (7-), AF Toprope
-Kunststück, 7- (7+), AF Toprope furchtbarer Aufrichter danach Größenzug
-Charlie Brown, 5+, Toprope OnSight, zwei dynamische Züge auf Henkel
-Daniel De, 6, Toprope OnSight
 
Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

eph hat gesagt: abseilen jungfernsprung!
Gesendet am 21. Juni 2009 um 15:52
all jene die sich entscheiden am jungfernsprung zu klettern, sollten über den klettersteig absteigen! das holzgeländer hat seinen sinn und soll nicht zum abseilen verwendet werden! drum auch die hinweisschilder!!
ansonsten viel spass beim klettern am wunderschönen millstätter see


Kommentar hinzufügen»