Skitouren in Griechenland: Kakourena


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 13. März 2018 um 19:29.

Region: Welt » Griechenland
Tour Datum:19 Februar 2018
Ski Schwierigkeit: ZS
Aufstieg: 996 m
Abstieg: 996 m

Schon bei der Anreise zur heutigen Skitour regnet es, auf der Autobahn herrscht dichter Nebel mit einer Sichtweite von weniger als 50 Meter. Dennoch lassen wir uns nicht beirren und fahren hinauf in das Dorf Kleino, welches seinem Namen alle Ehre macht. Wir fahren bis zur Schneegrenze bzw. bis unsere Mietwagen mit Sommerreifen hängen bleiben. Die Straße ist selektiv und erfordert größerer Bodenfreiheit. Je nach Schneelage folgt dann eine längere Querung, dann geht es über einen sanften Rücken hinauf in den markanten Kessel unter den verschiedenen Gipfeln. Aufgrund der Sichtverhältnisse (komplettes Whiteout) entscheiden wir und für den Kakourena (1917m) (Name möglichweise falsch oder mehrfach vergeben). Aber auch hier muss ein etwa 33° steiler Hang erstiegen werden bevor man über nicht ganz so steile, im Nebel aber immer noch herausfordernde Hänge den Gipfel erreicht.
Die Abfahrt war dann trotz der schönen Hänge wegen dem dichten Nebel nur eingeschränkt genießbar.

AUFSTIEG: Von Kleino fährt man die Straße noch so weit wie möglich hinauf, Park- und Wendemöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Weiter zu Ski entlang der Forststraße bis zu einer Kehre, wo man auf den Rücken trifft. Diesem folgt man nun stets über schöne sanfte Wiesen, vorbei an einigen Almen. Auf 1500m erreicht man erneut eine Forststraße, welcher man nach links flach in ein Hochtal folgt. Weiter bis zu Alm, von hier gibt es in alle Richtungen Skihänge. Wir steigen aber von der Alm in südwestliche Richtung auf und erreichen so eine Engstelle zwischen zwei Rücken, gefolgt von einem kleinen Kessel. An dessen rechter Rippe nun in einigen Kehren steil hinauf, bis man erneut auf den Forstweg trifft, dieser ist meist völlig zugeblasen. Man quert nach rechts und über flachere Hänge steigt man gerade hinauf zu einer Hirtenunterkunft und auf den direkt darüber liegenden wenig markanten Gipfel.

ABFAHRT: Wie Aufstieg

SCHNEE/LAWINENWARNSTUFE: Verharschte Schneedecke, teils eisig. Nur in Steilhängen leichtes auffirnen. In Lee-Lagen etwas Triebschnee sehr geringer Mächtigkeit.

WETTER: Dichter Nebel, Whiteout und leichter Schneefall.

MIT WAR: Sonja, Jasmin, Antonia, Konrad, Hans, Richi, Stertak, Karl, Tanja und Charly

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 39330.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»