Skitour am Präbichl


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 25. November 2017 um 18:20.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Tour Datum:25 November 2017
Ski Schwierigkeit: ZS
Aufstieg: 861 m
Abstieg: 861 m

Obwohl heute am Präbichl reger Betrieb herrschte, trafen wir bei unserer Skitour niemanden. Das lag wohl in erster Linie an der von uns gewählten sehr unbekannten Variante in unmittelbarer Nähe zur Passhöhe. Diese Variante führt anfangs kurz über einen Forstweg, dann aber geht es über steile bis sehr steile schattige Hänge zwischen Erlen hinauf, bevor man eine markante Lawinenrinne erreicht. Durch sie steigt man nun auf den beliebten Aussichtsgipfel hinauf, welcher hauptsächlich von seiner anderen Seite bestiegen wird. Die Abfahrt durch die Rinne ist steil und bei Lawinengefahr sehr heikel - heute war die Abfahrt aber, abgesehen von einer etwas dichteren Erlenpassage, ein Genuss!
Die Schneelage ist im Grunde ausreichend für alle Skitouren im Gebiet, lediglich im Wald liegt noch zu wenig Schnee. In freien Flächen fanden wir eine tragende Schneedecke mit einigen Zentimetern pulvrigem Altschnee. Und so genossen wir einen herrlichen Skitourentag abseits der Massen!

AUFSTIEG / ABFAHRT: Selbst erkunden!

LAWINENGEFAHR/SCHNEE: Keine Ausgabe; 10-40cm mächtige tragende Schneedecke mit 5-10cm pulvriger Altschneeauflage. Im Waldbereich nasse Schneedecke. Zahlreiche Gleitschneelawinen aus den letzten Tagen im steilen Wiesengelände.


MIT WAR: Kathi, Rainer, Hans

WETTER: Sonnig, aufziehendes Schlechtwetter

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

petz hat gesagt:
Gesendet am 2. Dezember 2017 um 17:50
Jössas, jetzt is mein Kommentar ah scho weg! So schnell kann man gar net schauen...


Kommentar hinzufügen»