Wanderung auf die Eisenerzer Höhe


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 11. Oktober 2015 um 08:51.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Hochschwabgruppe
Tour Datum:26 September 2015
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 6:45
Aufstieg: 1430 m
Abstieg: 1430 m

Die Wanderung auf die Eisenerzer Höhe ist landschaftlich sicher eine der schönsten Touren der Steiermark, allerdings darf nicht verschwiegen werden, dass ein großteil der Tour über Forststraßen verläuft! Erst im obersten Teil geht es über einen "klassischen" Wanderweg. Ganz am Anfang gilt es aber einmal, die völlig flachen knapp 5km zur Seeau hinein zu latschen! Dann geht es durch schöne Wälder aufwärts, der Weg ist nie zu steil, man gewinnt aber stets an Höhe. Eine Rast bei der Rohrhütte oder der noch viel idyllischer gelegenen Arzerbödenalm ist sehr lohnend! Und wer "Glück" hat, der trifft hier auch noch eines der grünen Männchen mit Gewehr, vielleicht versaut ihr ihnen ja auch ihren Abschuss...
Der weitere Weg führt über den "Römerweg", dieser wurde im Mittelalter zum Transport von Kohle, Erz und Lebensmitteln für Fuhrwerke ausgebaut. Wer sich auf der Eisenerzer Höhe etwas Zeit nimmt, der entdeckt im Herbst vielleicht auch einen Hirsch bei der Brunft wie wir.

AUFSTIEG: Vom P. beim Leopoldsteiner See folgt man dem Seeufer Richtung Eisenerzer Höhe/Wildalpen. Vom Ende des Sees noch lange flach hinein, durch den Hochsicherheits-Wildzaun und so zur wunderschön gelegenen Hirschzuchtstation der Jägerschaft. (Bis zum Zaun kann man auch das Rad benutzen, danach sollte man sich davor in dieser Gegend hüten). Nun über den stetig ansteigenden Forstweg aufwärts, vorbei an der Abzweigung Hochblaser und nach einer kurzen Querung zur Rohrhütte. Kurz nach der Hütte endet der Forstweg und der alte Römerweg beginnt. Diesem in die Felsen geschlagenen Weg folgt man nun zur Arzenbödenalm, dann abkürzend hinauf zur Eisenerzer Höhe. (Ca. 4h)

ABSTIEG: gleich bei beinahe gleicher Gehzeit!

SCHWIERIGKEIT: Leichter Wanderweg, fast immer auf Forstwegen. Bei Nässe besonders gut, weil die Hose nicht nass wird!

WETTER: leichter Regen, bewölkt
 
MIT WAR: Birgit, Ingrid, Bernhard, Tanja
 
Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 27416.gpx Track der Tour

T1
T2
22 Jul 17
Lamingegg - Hike & Fly · mountainrescue
T3 I
WS-
WS-
19 Apr 17
Skitour Donnersalpe · Matthias Pilz

Kommentar hinzufügen»