Trinksysteme


Publiziert von waltgallus, 6. Juli 2015 um 14:26. Diese Seite wurde 497 mal angezeigt.

Trinkbeutel/ -blasen mit einem aus dem Rucksack führenden Schlauch sind praktisch, haben aber einen gravierenden Nachteil: Man weiss nie, wie hoch der verbleibende Flüssigkeitsvorrat noch ist. Camelbak löst das Problem mit dem Durchflussmesser FlowMeter. Für die weit verbreiteten Trinksysteme von Deuter (Source) gibt es diese Möglichkeit nicht. Weiss jemand, ob der FlowMeter von Camelbak mit dem Schlauch der Deuter Trinksysteme kompatibel ist? Deuter selber kann dazu keine Auskunft erteilen.

Dank und Gruss

Wa



Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

nprace hat gesagt: Schon wieder ein Gadget
Gesendet am 7. Juli 2015 um 09:07
Ich nutze seit Jahren ein Camelback für Winter und Sommertouren und hatten diese Eigenschaft nie als gravierende Nachteil gesehen. Man trinkt doch nicht 2 L am Stuck und irgendwann nimmt man den Rucksack doch weg zum essen oder die Jacke abziehen. Dabei kann man schauen wie viel Wasser bleibt es.
Sehe ich als unötige Erfindung mit dem einzigen Ziel dich von deinem Geld zu trennen.
N


Kommentar hinzufügen»