Der Welt geht der Sand aus


Publiziert von Henrik , 18. Juli 2017 um 10:42. Diese Seite wurde 240 mal angezeigt.

Meeressand ist als Baumaterial so begehrt, dass überall Strände geplündert werden. Forscher wollen nun stattdessen die Wüste anzapfen.
 
  • 15 Milliarden Tonnen Meeressand werden jährlich verbraucht
 
  • Tatsächlich wird die endlos scheinende Ressource Meeressand immer knapper, denn insbesondere in der Bauwirtschaft ist er begehrt
 
  • Meeressand ist zu billig, als dass sich ökologische Alternativen in der Bauindustrie lohnen würden
 
  • Um das zu ändern, hat man etwa in Dänemark Steuern auf den Verbrauch von Meeressand erhoben. Der ging daraufhin um 80 Prozent zurück. So wird deutlich, was der sprichwörtliche Sand am Meer eigentlich ist: eine endliche und damit kostbare Ressource
 
 
Auch Worte und Artikel können auf Sand gebaut sein... sogar der Gruss von mir!
 
Henrik
 
 
 



Kommentar hinzufügen»