Der alte Mann und der Berg


Publiziert von Alpin_Rise, 7. März 2016 um 10:55. Diese Seite wurde 935 mal angezeigt.

Achthundert Höhenmeter in neun Stunden. Und zufrieden dabei. Interessantes vom anderen Ende des Leistungsspektrums in

Reporter: Der alte Mann und der Berg

(Alt Mann und Frau verzeihe mir Jungspund die Anwesenheit in dieser Community, der Beitrag passt schlicht gut.)



Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 7. März 2016 um 11:40
gestern kam auf ARD eine sendung über den kerry way im südwesten irlands. da gabs - wenn ich mich nicht verhört habe - gegen schluss die aussage, der wanderer (geschätzte mitte 40) habe für die 400 höhenmeter nun rund 4 stunden gebraucht ...

Winterbaer Pro hat gesagt:
Gesendet am 7. März 2016 um 12:15
Sehr interessant, vielen Dank für den Link!
Seine schon heftige "Traubenzucker-Theorie" ist zwar nicht so ganz meins und sicher auch umstritten (Auswirkung auf Bauchspeicheldrüse, Blutdruck), aber Aussagen wie "das ganze Leben ist ein Kampf und das hier ist ja mein freiwilliger Kampf...wenn man sich im Alter nicht anstrengt und immer wieder bis an seine Grenzen geht, bauen Muskeln und Gehirn sehr schnell ab..." und seine allgemeine Zufriedenheit gefallen mir sehr.
Aber er sagt ja auch selber, er wäre im Leben immer mehr der intellektuelle Typ gewesen. Tut man sich leichter, wenn man alles im Leben nur intellektuell betrachtet und "berechnet", wie die Dosis seines Traubenzuckers, damit der Blutzuckertest dann stimmt? Weniger Emotionen, Erwartungen, Enttäuschungen? Vielleicht. Aber das kann halt auch nicht jeder:-).
Irgendwie finde ich den "alten Mann", was seine körperliche Fitness und seine Konsequenz bzgl. des Trainings angeht, bewundernswert und vorbildhaft.

Bei dieser Gelegenheit muss ich wieder mal anmerken, wie gut Ihr es mit Euren ÖV-Verbindungen in der Schweiz habt. Es ist schon sehr nützlich, auch ohne Auto fahren zu "müssen", noch an sein Ziel kommen zu können und das Tag und Nacht! Bei uns ist das teilweise unmöglich, weil es einfach keine Verbindungen gibt, leider.

Gherard Pro hat gesagt:
Gesendet am 7. März 2016 um 12:33
Danke für den Hinweis auf diesen so respektvoll gemachten Film.

".. man muß das machen, was geht..." (Übertragung von mir) - das gefällt mir!

Welches andere Ende des Leistungspektrum das sein soll habe ich leider nicht verstanden!

Alpin_Rise hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. März 2016 um 12:17
> andere Ende des Leistungspektrum:

Viele Einträge in den Communities handeln von Rekorden, Profibergsteiger, Leichtbau... Dieser Beitrag erzählt ein anderes vom Bergsteigen, was ich sehr erfrischend fand.

G, Rise

dominik Pro hat gesagt:
Gesendet am 8. März 2016 um 21:15
Ein sehr schöner Film und ein kauzig-sympathischer Mann! Wäre froh, wenn ich mit 97 auch noch auf die Rigi wandern könnte.


Kommentar hinzufügen»