Wenn der Mond nicht ganz voll ist, sieht man die Krater wieder viel besser.


Kommentare (7)


Kommentar hinzufügen

countryboy Pro hat gesagt: Frage des Betrachters
Gesendet am 22. November 2011 um 17:55
Super Bild! Welche Ausrüstung steckt da zugrunde (v.a. Objektiv)??

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Frage des Betrachters
Gesendet am 22. November 2011 um 18:08
Hallo Countryboy!
Du wirst es mir jetzt nicht glauben, es ist "nur" einfach die Canon SX 30 IS Powershot mit dem Superzoom 35-fach, keine DSLR, keine große Kunst, leider! Ich wär ja schon gern so ein toller Fotograf:-)
Die Daten der Kamera kannst Du Dir im Internet angucken. Bisher hab ich diese Aufnahmen aus der Hand mit "Luftanhalten" geschossen, aber weil ich es möglichst scharf haben will, nehme ich jetzt immer ein Stativ mit:-) Da ich es generell etwas kontrastreicher und im VG dunkler mag, dafür in der Ferne die Berge hinter den Bergen noch erkennen können möchte, fotografiere ich immer im Programm-Modus (Automatik neigt bei Canon m.M. nach zur Überbelichtung) mit Belichtungskorrektur von -1 oder manchmal auch mehr. Genauso beim Mond. Ich probiere dann aus, bei welcher Einstellung man die Krater besser sieht. Allerdings wähle ich zum Auslösen den Selbstauslöser 2 sec. damit es möglichst wenig wackelt. Ich sag doch, die Kamera ist der Hammer:-)
Viele Grüße
Uschi

countryboy Pro hat gesagt: RE:Frage des Betrachters
Gesendet am 22. November 2011 um 22:37
Hallo Uschi
Danke für die ausführliche Antwort. Bei einem 35-fachem Zoom versteh ich die Welt (oder besser den Mond) langsam wieder. Dazu ein gutes Stativ... hat zwar auf die Dauer ganz schön Zusatzgewicht, besonders bei längeren Wanderungen, aber für gute Bilder einfach Gold wert. Ich möchte auch bald von "Luft anhalten" auf Stativ wechseln, vielleicht hört's das Christkind... ;-) Mach weiter so, echt tolle Bilder.
Gruss, countryboy

ABoehlen Pro hat gesagt: Sehr auffällig...
Gesendet am 22. November 2011 um 19:57
...ist etwas oberhalb der Bildmitte das Apennin-Gebirge zu sehen. Dort landeten vor genau 40 Jahren die Astronauten der Apollo-15-Mission.

Einmal mehr ein Prachtsbild!
LG Adrian

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Sehr auffällig...
Gesendet am 23. November 2011 um 00:23
Hallo Adrian!
Ja ich hab daheim auch die Karte der Nasa mit den "Apollo moon landing sites". Ist schon krass, was man da alles sieht: Fahrspuren, Fussabdrücke....wenn`s denn alles wahr ist:-)
Da kann Canon an seinen Kameras und dem Zoom ja noch dran arbeiten:-) Ich hab seit ein paar Jahren nur noch Canon-Kameras.
Diese SX30IS ist schon sehr interessant, ich geb sie nimmer her!!!!!!!!!!!!!! Und die muss ja in meinem Gebrauch am Berg/in der Natur auch schon was aushalten. Hoffentlich funktioniert sie noch lange so problemlos wie jetzt.
Viele Grüße
Uschi

Mel hat gesagt:
Gesendet am 22. November 2011 um 21:33
>Du wirst es mir jetzt nicht glauben, es ist "nur" einfach die Canon SX 30 IS Powershot mit dem Superzoom 35-fach, keine DSLR, keine große Kunst, leider! Ich wär ja schon gern so ein toller Fotograf:-)

sehr beeindruckend!
gratulation zu diesem tollen bild!

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 23. November 2011 um 00:05
Vielen Dank an alle für evtl. Komplimente, die ja wie schon gesagt leider nicht mir gelten können. Mit der Kamera kann das jeder, man muss nur schauen, dass sie auf der "Kante" des Übergangs Licht/Schatten scharf stellen kann. Das ist bei sehr hellem Mond (Vollmond) manchmal etwas schwieriger.
Je nach Erfolg nehm ich für die Schärfeneinstellung "normal" oder manuellen Fokus auf Unendlich gestellt. Wen es interessiert, hier noch die Daten dieses Mondbildes:
Aufnahmedatum 18.11.2011 4.27 Uhr
Blendenzahl: 5,8
ISO 80
Lichtwert -1 Bei sehr hellem Mond etvl. -2, gibt bessere Kontraste
Bel.zeit: 1/60
Brennweite 150 mm
Messmodus: Mehrfeld- Spotmessung ausprobiert, bringt keine Verbesserung
Selbstauslöser 2 sec.
Übrigens, lieber Countryboy, das Stativ, mit dem ich seit kurzem am Berg sehr glücklich bin, ist ein Hama Star 9, wiegt gerade mal 534g und kostete mal um die 20 Euro. Das ist doch alles akzeptabel? So ein Winterbaer im Rucksack wiegt auch ungefähr so viel, ich bin das "Zusatzgewicht" ja schon gewöhnt:-)
Die Kamera wiegt ja mit 601g auch etwas mehr als kleine Digicams, aber die hab ich immer zusammen mit der SX130IS (für bessere Makroaufnahmen) in der Bauchtasche. Das hindert manchmal ein bisschen, wenn`s an`s Klettern geht, aber man muss ja immer irgendwie Kompromisse machen und man gewöhnt sich dran. Ich brauche die Kamera halt immer griffbereit, man weiß nie, was einem in der Natur plötzlich über den Weg läuft:-)

Viele liebe Grüße an alle Mondfans!
Uschi


Kommentar hinzufügen»