Petition Alpenruhe


Publiziert von Schneeluchs, 4. April 2014 um 13:20. Diese Seite wurde 391 mal angezeigt.

Website der Petition

"In der Region des UNESCO Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch ist das Verhältnis zwischen sinnvoller Nutzung von Helikoptern und rücksichtslosem Heli-Tourismus ausser Kontrolle geraten. Wir fordern eine Landschaftsruhezone im Gebiet des UNESCO Welterbes.

Das UNESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch macht rund ein Drittel der schweizerischen Hochalpen aus. Wir erachten es als faire und demokratische Lösung, wenn in diesem einen Drittel des schweizerischen Hochalpenraumes zukünftig per Gesetz ein Verbot für touristische und private Flüge eingerichtet wird.

Wir fordern Bundesrat und Parlament auf, dass Ruhe und Erholung in einer intakten Landschaft allen Bevölkerungsschichten zugänglich bleibt. Damit Ruhe und Erholung nicht nur privilegierten, einkommensstarken Bevölkerungsschichten vorbehalten ist, braucht es Landschaftsrruhezonen in der Nähe der Ballungszentren, die mit dem öffentlichen Verkehr gut und schnell erreichbar sind. Das Gebiet des UNESCO Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch eignet sich ideal dazu.

Die andauernde und weiterhin zunehmende Verlärmung vieler Lebensräume in unserem Alltag stellt die Wissenschaft vor fast unlösbare Probleme. Die im unmittelbaren Einzugsbereich unseres täglichen Lebensraums gelegenen Ruheinseln verschwinden in einem beängstigenden Tempo."

https://www.petition-alpenruhe.ch/forderungen.html



Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Opal hat gesagt:
Gesendet am 4. April 2014 um 21:19
Hallo Schneeluchs!
Vielen Dank für diesen Thread. In die Berge gehen, abschalten und die Ruhe geniessen...So schön könnte es sein. Leider ist es aber je länger je schwieriger Ruhe zu finden. Und habe ich mal das Gefühl, doch, jetzt habe ich einen genug abgelegenen (ruhigen) Platz gefunden, kommt dann der Lärm von oben.
Man kann nie sicher sein ob was von oben kommt...
Das Aletschgebiet ist auch einmalig, schön und dazu noch UNESCO-Welterbe.
Es gibt wunderbare Möglichkeiten diese Gegend mit dem öV zu erreichen und zu Fuss, oder im Winter mit den Skiern zu erforschen. Sehr viele machen das auch. Kostet nix und bringt Bewegung:)
Ich weiss nicht wievielen, welche da über deren Köpfe rumschwirren bewusst ist, dass sie stören. Aber es ist so. Diese Minderheit kauft sich ihren Spass auf die Kosten der Mehrheit.
Dieser Lärm ist absoulut unnötig.
Ich habe deshalb die Petition auch unterschrieben.

K_Mar hat gesagt:
Gesendet am 5. April 2014 um 11:01
Genau diese ist mir auf der gegenüberliegenden Talseite vor einigen Jahren passiert. Wunderbare Ruhe auf dem Eggerhorn, dann kommt ein Heli angeklattert mit einigen offensichtlich (Verhalten & Aufmachung) neureichen Osteuropäern. Da war es dann schluß mit der Bergruhe. Bei nachträglicher Recherche ist die Fläche auf dem Eggerhorn nich einmal ein zugelassener Außenlandeplatz.

Gruß Klaus


Kommentar hinzufügen»