Baumstumpf mit Holzameisennest?


Publiziert von Gherard, 10. Februar 2018 um 14:07. Diese Seite wurde 603 mal angezeigt.

Baumfüllung

Im (fast) abgestorbenen Stamm eines Almbaumes habe ich diese Struktur gesehen. Ist das ein Wespennest?



Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 10. Februar 2018 um 15:04
Hmmm, das Foto ist klein. Ich schätze mal dass das eher Zersetzungsspuren eines Holzpilzes sind.

Gherard Pro hat gesagt: RE: Sorry
Gesendet am 10. Februar 2018 um 18:25
In der "Galerie" ist das Foto besser.
Leider habe ich kein Übersichtsfoto gemacht oder einen Größenvergleich mitfotografiert.

Gherard Pro hat gesagt: RE: Weitere Fotos in der Galerie
Gesendet am 14. Februar 2018 um 18:18
Gestern habe ich weitere Fotos gemacht um die Detailfotos besser einordnen zu können.

Yak Pro hat gesagt:
Gesendet am 15. Februar 2018 um 18:35
Ich habe solche Strukturen auch schon in stark geschädigten Bäumen gesehe, die vom Sturm gefällt worden sind. Dabei konnte ich feststellen, dass diese Gebilde von grossen, schwarzen Ameisen bewohnt waren.

Gherard Pro hat gesagt: RE:Holzameisen
Gesendet am 17. Februar 2018 um 16:20
Danke für den Hinweis!
Zwar konnte ich keine Tiere mehr sehen, aber nach der
Beschreibung in Wikipedia
erscheint mir das plausibel.
Dort liest man

Gherard Pro hat gesagt: RE:Holzameisen
Gesendet am 17. Februar 2018 um 16:25
>Die Arbeiterinnen bauen ein sogenanntes Kartonnest aus einer Masse, die aus verschiedenen Feststoffen wie z. B. zerkautem Holz und zu fast 50 Prozent aus Zucker besteht. Sie nagen Hohlräume in das Holz und befüllen sie mit dieser schwärzlichen Masse.

Bemerkenswert, dass eine verbreitete und häufige Art so unerkannt existiert. Noch dazu ein Hypersozialparasit und Pilzzüchter


Kommentar hinzufügen»