Zwei Lekistöcke am Clariden verschwunden


Publiziert von أجنبي, 15. August 2016 um 21:59. Diese Seite wurde 1042 mal angezeigt.

Wir haben heute (15. August) ca. 50m vor dem Vorgipfel des Clariden zwei Leki-Stöcke (einer davon Lekisport Titan) deponiert. Als wir vom Gipfel zurückkamen, waren sie verschwunden. Wir haben ziemlich lange und gründlich gesucht, doch nix gefunden. Offensichtlich hat die jemand mitlaufen lassen.
Nun, es wäre noch schön, wenn wir unsere beiden Stöcke wieder haben könnten, da wir die eigentlich für uns gekauft hatten und nicht an Unbekannte zu verschenken trachteten. Wer sich angesprochen fühlt, möge mir doch eine Mitteilung schicken, meinetwegen auch anonym.



Kommentare (13)


Kommentar hinzufügen

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 15. August 2016 um 22:08
Ich kenne die Gegend zwar nicht. Aber nur eine Frage: Seid ihr auf dem Weg vom Vorgipfel zum Gipfel Berggängern begegnet, die auf dem Rückweg waren?

أجنبي hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. August 2016 um 22:08
Ja, sind wir... Viele waren's übrigens nicht.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. August 2016 um 22:19
Dann muss es einer von diesen Berggängern auf dem Abstieg gewesen sein. Könnte es sein, dass einer dieser Bergggänger die Stöcke vielleicht mitgenommen und sie auf dem Urnerboden (oder wo auch immer, ich kenne die Gegend nicht) irgendwo abgegeben hat, weil er glaubte, die seien schon lange dort gelegen? Er wusste ja nicht, dass ihr diese Stöcke dort absichtlich deponiert habt.

أجنبي hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. August 2016 um 22:22
Möglicherweise, klar. Haben wir uns schon auch überlegt, aber auf dem Klausenpass war nix und mal ehrlich: 1. waren wir die Einzigen, die denen am Grat begegnet sind und 2. ist es alles andere als unüblich, an derartigen Orten Depots zu machen...

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. August 2016 um 22:35
Ja klar. Da hast du recht. Da ist halt ein kleinkarierter Lausbube zu günstigen Stöcken gekommen! Ich kann mir deinen Ärger vorstellen. Es geht vielleicht nicht einmal um die Stöcke, sondern man fragt sich, was es für beschränkte Leute gibt. Und das in den Bergen!

أجنبي hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. August 2016 um 22:41
Genau. Mal abgesehen davon hätte ich angesichts meines zwickenden Wädlis (hatte neulich einen Muskelfaserriss) eigentlich gerne meinen Stock im Abstieg benutzt...

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. August 2016 um 23:15
Daran zu denken, dass der Besitzer der Stöcke diese gut brauchen könnte beim Abstieg - damit sind die beschränkten Stöckediebe bereits überfordert.

dominik hat gesagt:
Gesendet am 16. August 2016 um 07:50
Erinnert mich an diese Story


أجنبي hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. August 2016 um 13:41
Sachen gibt's. Hab noch rumtelefoniert. In den Hütten und auf dem Pass wurde nix abgegeben.

Becks hat gesagt: Tjo
Gesendet am 16. August 2016 um 19:27
Neue kaufen und sich ärgern, was anders bleibt da nicht. Mir wurden von Tagesgästen an der Petit Mont Blanc Biwakschachtel auch die Stöcke geklaut und ich durfte dann den Weg runter bis zum Auto mit Seilen und Klettergedöns ohne sie runter.

herbert45 hat gesagt:
Gesendet am 17. August 2016 um 14:31
Eventuell handelt es sich auch um ein physikalisches Wunder. Vielleicht wurden die Stöcke ja durch spiegelbildliche Stöcke aus einer parrallelen Realität neutralisiert. Dann könntest du dankbar sein, an so einem Ereignis Anteil gehabt zu haben.

Übrigens: im alpinen Gelände ist es nicht immer einfach abgestellte Sachen widerzufinden. Aber das trifft sogar für das urbane Gelände zu. Ich habe auch schonmal bei der Polizei mein Auto als gestohlen gemeldet, weil ich auf dem falschen Parkhausdeck gesucht habe.

Erdinger hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. August 2016 um 23:22
Oh mei, herbert...

Auf jeden Fall ist es einfach nur asslig und widerlich, wenn jemand klaut. Mir habens erst vor zwei Wochen mein Radl geklaut (zwar nicht aufm Berg, aber das soll da ja auch nicht allzu selten vorkommen).
Schade, dass sowas vorkommt, ich finds einfach zum Kotzen.

LG

herbert45 hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. August 2016 um 23:40
Ich sage nicht dass man dafür Verständnis haben muss wenn einem Material geklaut wird. Ich bin fest vom Gegenteil überzeugt.

Trotzdem ist meine Beobachtung dass ich es meist selbst verlegt hab, bevor es geklaut wurde.

Das muss jetzt nicht auf den Ashnabi zutreffen.

Und übrigens falls jemand die Stöcke geklaut hat, dann sind sie weg für immer. Ein gewohnheitsmäßiger Dieb kriegt keine Gewissensbisse durch so einen Post. Und ich wüsste nicht wer sonst Stöcke, Pickel, Seil wegnimmt.


Kommentar hinzufügen»