COVID-19: Current situation
Eine eineinhalb Kilometer lange, nach links teils senkrecht, teils überhängend abfallende Felsmauer zieht sich hinter dem Ifen Richtung Nordwesten. Rechts fällt sie in sanft geneigten Grashängen Richtung Gottesackerplateau ab. Ein Wanderweg führt dort Richtung Sibratsgfäll, Kalbelegüntlealpe und Schönenbachvorsäß.
 


Post a comment»