Ein paar Worte dazu: Beim Abstieg durch den Eistobel über Schutt/Geröll fiel mir im Augenwinkel plötzlich ein Fleck saftiges Grün auf. Ich ging näher ran, und da waren inmitten der grauen Ödnis ein paar Quadratmeter grellgrünes Moos, sehr schön um ein paar Steinchen herumgewachsen, wie man hier sieht. Ein Rinnsal floss am Moos vorbei, und bildete wohl dessen Lebensgrundlage. Der Teppich war absolut perfekt, da kommen wohl wenig Leute vorbei die drauf rumtrampeln könnten. Im Tourenbericht sind noch 1-2 weitere Bilder mit diesem Moosfleck.
 


Kommentar hinzufügen»