COVID-19: Current situation
Die Wespenspinne in der Vergrößerung. Die große und sehr auffallend gezeichnete Art wurde 2001 zur Spinne des Jahres gewählt. Während Männchen nur eine Körperlänge von sechs Millimetern erreichen, werden Weibchen mit bis zu 25 Millimetern (Körperlänge!) deutlich größer. Unverwechselbar ist bei den Weibchen das gelb-weiß gestreifte Opisthosoma (Hinterleib), welches mit schwarzen Querbändern wespenähnlich gezeichnet ist, und das silbrig-weiß behaarte Prosoma (Vorderleib).
Bedingt durch ihren Lebensraum besteht die Beute vor allem aus Heuschrecken und Hymenopteren wie Bienen und Wespen. Es werden jedoch auch fast alle anderen Insekten geeigneter Größe erbeutet wie Fliegen, Schmetterlinge, Libellen oder Heupferde. Wespenspinnen mit hohem Nahrungsangebot entwickeln sich schneller, fertigen mehr Kokons an und verschwinden deutlich früher. Artgenossen, die wenig fressen, gehen erst sehr spät in Winterruhe. Sobald sich Beute in dem Netz der Wespenspinne verfangen hat, wickelt sie ihr Opfer ein und tötet es mit Gift. Die Weichteile der Beute werden durch injiziertes Gift verflüssigt und dann ausgesaugt (extraintestinale Verdauung).
Das Gift der Wespenspinne ist für den Menschen nicht gefährlich. Die Giftklauen können die menschliche Haut nicht durchbrechen, da sie zu kurz sind. Lediglich an dünnen Hautstellen, wie zum Beispiel an den Ohrläppchen, kann es theoretisch zu einem Giftbiss kommen. Schwellungen, Rötungen und leichte Schmerzen können die Folge sein. (aus Wikipedia)

Comments (3)


Post a comment

heliS says: Tradotto
Sent 3 August 2012, 11h07
Me lo sono tradotto e ... interessante! Uno dei motivi per cui non disfo le reti dei ragni che mi trovo qui in casa e sul balcone ... almeno fino a quando posso.
Bellissimo questo ragno vespa ... :)
Grazie delle info! E' sempre bello imparare qualcosa della nostra splendida natura
S.

Winterbaer says: RE:Tradotto
Sent 3 August 2012, 11h32
Grazie Silvia!
Anche per me è molto interessante. Non lo sapevo neanch`io, non sapevo manco il nome di questo ragno.
La natura è sempre infinitamente interessante quando si guarda da vicino.
Tanti auguri per te! Sono felice che non ti sia passato qualcosa ancora peggiore! Avrebbe potuto accadere ancora di più, non ci pensare Silvia!!!!!!!!
Puoi marciare di nuovo? Vai fuori nella natura e cerci i ragni:-))
Tanti auguri per una velocissima guarigione per il tuo piede. Vedrai che tra poco sarai in montagna di nuovo. Ma non si deve fare dei declivii tanti ripidi e ghiacciati, è veramente pericoloso?! Lascii farlo il grande Skiboy, ma anche di lui ho sempre paura! Io mi avrei fatto morire in questa gita con te, davvero!

Tanti saluti e non essere triste, sei stata fortuna che sei ancora viva, non? Io ne sono felice!

Ciao, Uschi

heliS says: RE:Tradotto
Sent 3 August 2012, 11h38
Grazie cara ... va tutto bene e guarirò presto, vedrai!
S.


Post a comment»