Der Einstieg geht im rechten Bilddrittel über das markante Geröllfeld hoch bis in den Sattel des Chalberstöcklis - dann zieht die Route verdeckt links über den Grat herauf
 


Kommentar hinzufügen»