Der Steinbruch Gabenchopf auf dem Satellitenbild. Auch das Förderband vom Gabenchopf hinunter zur Aare und zur Holcim ist gut erkennbar.
 


Kommentar hinzufügen»