Aus der Scharte zwischen dem Vor- und Triglav-Hauptgipfel leitet nahezu durchgehend ein einfacher Klettersteig auf den höchsten Berg Sloweniens. Auch ohne Sicherungseinrichtungen wäre der Aufstieg vom Mali Triglav lediglich eine alpine T5-Kletterei. Bei Vereisung oder Nässe könnte ein ungesicherter Grat wegen glatten, abgeschliffenen Felsen jedoch rasch gefährlich werden.
 


Post a comment»