Die Querung in der Nordostflanke des Monte Segor war mir zu heikel und so wählte ich den direkten Abstieg auf dem Grat.
 


Kommentar hinzufügen»