Hikr » Henrik » Hikes » Gotthardgebiet [x]

Henrik » Reports (14)


RSS By post date · By hike date · Last Comment
May 20
Bellinzonese    
7 May 19
Im Holz stecken bleiben...
... wie geht das, im Holz stecken bleiben, bist du ein Borkenkäfer oder sonst ein Nutzniesser? Was ist dir denn widerfahren? Hast du auf Holz gekaut? Oder bist du jemanden aufs Holz gekommen? ... zuerst habe ich mich wieder mal in Airolo zu Tische gesetzt. Dann noch kurz den Rucksack umgebaut und um 13.52 in den Bus Richtung...
Published by Henrik 20 May 2019, 15h31 (Photos:16 | Comments:1)
Apr 30
Uri    
4 Apr 19
Es riecht auch ein wenig nach Wolle...
... ein etwas mulmiges Gefühl reist durch meinen Kopf! Der Winter ist nochmals mit aller Wucht über das Land gezogen. Schnee, der Stoff, der vielleicht am Ende des Jahrhunderts in Bergregionen durch Plastikflocken ersetzt werden muss, da es ihn natürlicherseits nicht mehr gibt... ich schreibe retrospektiv: da war vor einigen...
Published by Henrik 30 April 2019, 12h11 (Photos:12)
Jan 16
Uri    
15 Jan 19
16 942
... nein, für diesen Ausflug waren keine Krallen nötig! Oder im „Valley of Desolation“ – bewahre, nein, das traf auch nicht zu! Und Knieschmerzen kann ich auch nicht weitergeben. Auch Fliegen auf Heuballen, Fehlanzeige. Hingegen „Old Snowy“, da könnte was dabei sein – denn um Schnee ging es, und zwar so viel, dass...
Published by Henrik 16 January 2019, 15h59 (Photos:7 | Comments:1)
Jul 1
Bellinzonese    
28 Jun 18
Abfallverrottung auf der Trassee
... keine brennenden Trasseeborde oder implizite Verspätungen noch sonst Ungewöhnliches, doch auch solche Momente bergen die halbe Gefahr, dass es anders kommen kann und könnte. Ich setze mich in den Zug mit Ziel Silenen und dann je nach Zeit ggf. Zusatzziele. Ich warne die Leser: es gibt keine Gipfel und nicht mal Querungen...
Published by Henrik 1 July 2018, 13h00 (Photos:25 | Comments:2)
Jun 24
Uri    
18 Jun 18
Flüstert der Berg? Ja, er tut es, wird aber zunehmend behindert...
... mitten im Hochsommer sich aufs Eis zu begeben, kann unterschiedliche Bedeutungen haben: Meine volle Absicht. Wie ein Spürhund habe ich mich durch den „Berg meiner Berichte“ gewühlt, und bin auf einen gestossen, der doch in erheblichem Umfang sich um die Ausdrucksweise der Sprache „am Berg“ beschäftigt hat. Hallo...
Published by Henrik 24 June 2018, 18h50 (Photos:12 | Comments:3)
Jun 17
Uri    
15 Jun 18
800 Reisende gestrandet in Flüelen
... ein Ritual: abends und frühmorgens beim Tagesziel einbringen, konsultiere ich die HIM-Karte der SBB. Am frühen Freitag, kurz nach sieben Uhr prangte eine rote Marke auf der CH-Karte: eine Störungsmeldung in Arth-Goldau, die den Nord-Süd-Verkehr für eine Weile auszusetzen schien. Ich hätte ja umplanen können, z. B. in...
Published by Henrik 17 June 2018, 16h50 (Photos:16 | Comments:6)
Jun 10
Uri    
8 Jun 18
Ellbogen und ein umstrittener Namenserhalt einer Bushaltestelle vor Erstfeld...
... online-Wetterportale sind m. E. durchaus wertvoll, es gibt auch hier erstaunlicherweise doch beträchtliche Unterschiede – es war uns auch schon mehrfach einen Diskurs wert, Pfaelzer und ich, und sogar im „Streit“ kann man sich steigern, bis hin zu den Cirren und den Blumenkohls am Himmelsgewölbe. Für den Nachmittag...
Published by Henrik 10 June 2018, 18h10 (Photos:21)
Jun 4
Uri   T1  
21 Feb 18
Die Mauerstärke beträgt im Erdgeschoss ca. einen Meter
... immer wieder lockt die „Milchküche“ in Erstfeld: hier speist das Personal der SBB (viele in ihren knall-orangen Überkleidern), aber auch Zugsbegleiter und Ortsansässige. Die Teller sind ausreichend, denn Arbeitstätige wie die der SBB brauchen Kalorien. Mir gefällt der Preis, die schlichte Ausstattung und ein Lob, dass...
Published by Henrik 4 June 2018, 13h10 (Photos:35)
Dec 31
Bellinzonese    
14 Dec 17
PLZ 6746 und der Abstand zu Lavorgo! Ein kleines Wortspiel.
... es schneite in Göschenen. Mein Aufbruch aus Basel erfolgte wie gehabt, ein Donnerstag. Um kurz nach Acht. Noch verharrt das Licht halbwegs verborgen. Die Strassen nass und das Gewusel am Bahnhof irritierend. Die Schalterhalle in Basel ist zurzeit kein Ort des gewünschten Aufenthaltes. Man muss durch, aber wenn es sich...
Published by Henrik 31 December 2017, 17h30 (Photos:12)
Bellinzonese    
5 Dec 17
Defanti+Fantastisch
... nicht planloses Fahren! Aber lange Anlaufstrecken auf sich nehmen, ist nicht jedem „vergönnt“!, ich bewundere da insbesondere Mo6451, die noch etwas weiter als ich zu fahren hat... und noch wesentlich früher als ich aus der Region wegfährt... ich bin bequem geworden, was sich ggf. später rächen könnte: meine...
Published by Henrik 31 December 2017, 14h15 (Photos:27)
Sep 29
Uri   T1  
25 Sep 17
Läck Bobbi, wie das dröhnt....
... noch habe ich den Dreh nicht ganz heraus: am Montagmorgen ist in der Regel mit enorm viel Verkehr zu rechnen, es ist wie am Freitagabend, zum Beispiel im Stau, da haben der Montag und der Freitag eins gemeinsam. Ich reise nach Luzern, im EC nach Olten, züpfle einen Klassenwechsel am Automaten in der Unterführung und plumpse...
Published by Henrik 29 September 2017, 14h50 (Photos:39 | Comments:2)
Oct 31
Luzern    
15 Oct 12
Weltuntergang turbowegschlafen oder Hollywood ob Dagmarsellen
... meine Bahnfahrten ins Tessin und Wanderungen bzw. Erkundungen sind nicht etwa prinzipiell eingeschlafen, sie sind zurzeit der Romandie gewichen, die ich reisezeitmässig einfacher und „schneller“ erreiche, zudem „muss“ ich nicht schon um 4 Uhr auf! Ich gestehe: ich bin etwas bequem geworden, auch 1200 HM bewältige ich...
Published by Henrik 31 October 2012, 12h09 (Photos:9 | Comments:6)
Aug 6
Bellinzonese   T1  
4 Aug 12
Tschalpe vo Dalpe abe
... war geplant – wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben (schrieb Matthias Claudius [1740 – 1815], ein deutscher Dichter). Wer von solchen Aphorismen nicht genug hat, und insbesondere jene übers Reisen sich antun möchte, den verweise ich auf eine entsprechendeSeite, die ich auch nicht einfach so entdeckt habe,...
Published by Henrik 6 August 2012, 20h29 (Photos:31 | Comments:4)
Aug 5
Bellinzonese    
30 Jul 12
B...a(h)nalitäten – ein Wortspiel mit Abgründen
... Um der elendiglichen Hitze zu entfliehen, wollen wir in die Berge. Hoch oben, wo's schön kühl ist, schrieb kopfsalat am Folgetag. Diesem Irrtum sitzen etliche hikr.s auf – Lerngeld die Folge. Ganz so hoch mein Ansinnen nicht – ich bleibe im Tal, das aber auch den Kreislauf belasten kann. So sind im Rucksack statt 1 ½ l...
Published by Henrik 5 August 2012, 22h50 (Photos:31 | Comments:3)