Vom Rankweiler Bahnhof nach Bad Laterns


Published by Peedy1985 , 8 September 2015, 11h42.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Bregenzerwald-Gebirge
Date of the hike:30 August 2015
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 6:00
Height gain: 1140 m 3739 ft.
Height loss: 470 m 1542 ft.
Access to start point:mit dem Zug nach Rankweil
Access to end point:mit der Linie 65 von Bad Laterns nach Rankweil und weiter mit dem Zug



Ich starte meine Tour in Rankweil. Es geht an der Valduna vorbei und sollte eigentlich zum Netschelweg führen. Ein Wegweiser zeigt Netschelboden an. Der rechte Weg scheint der falsche gewesen zu sein denn ich folge ständig einem schmalen verwachsenen Weg. Zecken sind auch anwesend. Ein roter Zeck sitzt schon auf meinem Fuß. Weg mit dem Bastard! Ich kehre nicht um und sehe bald Traktorspuren. Es geht wieder abwärts. :-( 
Bald bin ich wieder auf einem Forstweg der mich nach Übersaxen führt.
Kurz vor Übersaxen treffe ich 2 Füchse.
Was für eine Aussicht. In Übersaxen zu wohnen ist sicher schön.
Ich erreiche den Hauptwegweiser und muss ein Stück der Strasse entlang abwärts laufen bis ich vor der Tafel "Rainberg" stehe. Hier wird auch die Üble Schlucht angezeigt.
Auf gehts zur Schlucht!
Ich gehe ein Stück lang einen breiten Forstweg, bis sich der Weg gabelt. Nun gehts abwärts zur Schlucht.
Was ich hier zu sehen bekomme ist einfach sensationell. Bürser Schlucht, Örflaschlucht, Rappenlochschlucht können hier meiner Meinung nach nicht mithalten. ;-) 
Es ist fein kühl und ein angenehmer Sprühnebel vom Wassefall ist auch zu spüren.
Fasziniert von der Schlucht gehe ich weiter. Das es hier zu Steinschlag kommen kann sieht man. Ein raues Pflaster, aber sehr schön.
Ich verlasse die Schlucht wieder und sehe das ein Weg hinunter zum Bach führt.
In der Hoffnung das es wieder zurück zum Netschelweg geht werde ich leider enttäuscht. Es ist eine Sackgasse.
Umkehren will ich nicht also überlege ich mir wie ich am besten den Bach überquere.
Von Stein zu Stein hüpfen ist mir zu gefährlich. Die Steine sind rutschig. Ich ziehe meine Schuhe aus und überquere den Bach. Der Boden ist moosig und rutschig. Wieder auf der richtigen Seite überlege ich mir wie es weiter gehen soll.
Weit und breit kein Weg zu sehen.
Ich entscheide mich einen Steilhang "hochzukraxeln" denn mir ist klar da oben muss irgendwo der Weg sein.
Ich halte mich an Wurzeln und Steinen fest um vorwärts zu kommen.
Die Steine sind teilweise locker. Keine gute Idee hier zu gehen. Ein Stein bricht einfach auseinander. Immer wieder bleibe ich stehen um zu sehen wo ich mich am besten festhalten kann. Nach einiger Zeit höre ich ober mir Stimmen. Eine Bikegruppe ist gerade vorbeigefahren.
Die letzten paar Meter und ich stehe wieder auf dem Netschelweg. Juhu!
Weiter gehts. Ich finde eine gute Stelle wo ich mir die Hände waschen kann. Nach dem Steilhang war ich schon ziemlich verdreckt.
Zügig gehts weiter Richtung Bad Laterns.
Mir wurde natürlich gesagt das es sich hier um eine Bikestrecke handelt aber ich wollte es trotzdem zu Fuß machen.
Um 12:00 erreiche ich das Bädle. 1 Stunde zu früh für den Bus.
Da ich noch zuviel im Rucksack habe ist es nicht nötig einzukehren. Ich setze mich in den Schatten und mache Mittagspause. Kurz nach 13 Uhr fährt der Bus ein.
Gut erholt genieße ich die Rückfahrt.

Die Tour kam mir recht lange vor. Der Umweg nach Übersaxen hätte nicht sein müssen aber im Nachhinein bin ich froh dort gewesen zu sein.

Irgendwann werde ich die Tour mit dem Bike machen.













Hike partners: Peedy1985


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»