Alle sechs Extrempunkte von Illnau-Effretikon ZH


Published by stkatenoqu , 30 August 2015, 14h43.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:28 August 2015
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-ZH 
Time: 1:15
Height gain: 60 m 197 ft.
Height loss: 60 m 197 ft.
Route:laut Beschrieb
Access to start point:Illnau-Effretikon hat einen eigenen Anschluss an die A1
Access to end point:dito
Accommodation:in den umliegenden Orten

Dem Internet musste ich entnehmen, dass diese Gemeinde beabsichtigt, mit der Gemeinde Kyburg zu fusionieren. Grund genug, beide noch während ihrer Selbständigkeit zu besuchen. Ich startete bei einem steinverarbeitenden Betrieb im Gebiet Vogelsang und wanderte über "Fuchslöcher" zum westlichsten Punkt, SW des Gipfels 516m, im Wangenerwald. Über den Punkt 495 führte mich mein Weg zurück zum Auto.

Nordöstlich von Volketswil, nahe dem Waldhof, liegt im "Schlemis" der südlichste Punkt, der schnell zu erwandern ist. Östlich von Horben beim Bannholz findet sich der östlichste Punkt, auch ganz nahe der Strasse.

Der höchste Punkt (688m) liegt NNO der Siedlung First und trägt auf seinem Gipfel ein Gebäude. Der tiefste Punkt  wird am Nordende der ARA südlich von Grafstal betreten.

Waren bis auf den westlichsten Punkt alle anderen Punkte schnell zu erreichen, bedurfte es einiger Mühen mehr, um den nördlichsten Punkt zu finden und abhaken zu können: Vom Rossberg (Golfplatz) wanderte ich in einem grossen Nordbogen hinauf zum Leisacher, in dessen Nähe sich der gesuchte Punkt befindet. Hier macht die Bezirksgrenze eine 90° Ecke.

Damit konnte ich mich dann unmittelbar den Punkten von Kyburg zuwenden, siehe dort.

Hike partners: stkatenoqu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing
PD
14 Jul 10
kleine Velotour · CHBueb
AD

Post a comment»