Wyss Wändli (Grosser Mythen 1898m)


Published by Bombo , 4 June 2015, 21h17.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:31 May 2015
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Climbing grading: III (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Mythengruppe   CH-SZ   Alptaler Berge 
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Route:Mythenbad - Holzflüeli - Pot de Chambre - Wyss Wändli - Mythenmatt - Rotgrätli - Grosser Mythen - Grüeziweg - Mythenbad
Access to start point:Mit Auto bis Parkplatz Mythenbad, kostenlose PP vorhanden
Maps:LK 1:25'000, Bl 1152 "Ibergeregg"

Wyss Wändli am Grossen Mythen


Schon lange wollte ich einmal die Wyss Wändli-Route am Gross Mythen klettern - doch so ohne Routenkenntnisse - obwohl sehr gut hier von ossi beschrieben - wagte ich mich nicht an dieses Projekt. Als tagszuvor die Anfrage von Fraroe kam, ob wir Lust hätten, sie zu begleiten, da musste Schusli und ich nicht lange überlegen - ja klar, noch so gerne, herzlichen Dank!

Die Route ist einerseits von ossi top beschrieben, andererseits findet man sehr wertvolle Hinweise im SAC Clubführer "Zentralschweizerische Voralpen" von Willy Auf der Maur (Route 630). Dank den hervorragenden Routenkenntnisse von Fraroe konnten wir beinahe schon gedankenlos hinterher steigen und beim Wyss Wändli hinterher klettern - wobei es im Vorstieg nicht immer ganz so trivial war. Persönlich erinnere ich mich an 3 Knacknüsse, wobei ich nur eine davon selber lösen konnte und bei den anderen beiden auf Hilfe der vorausgehenden Seilschaft angewiesen war: 

1. Knacknuss: die Platte gleich beim Einstieg - hier heisst es allen Mut zusammen nehmen, richtigen Fuss ins richtige Loch und einfach nicht abschmieren (Gefahr eines Pendlers) --> konnte ich selber lösen

2. Knacknuss: 1 oder 2 Seillängen weiter oben stand ich plötzlich zu weit links in der Wand und traute mich im Vorstieg nicht mehr so richtig in die Ideallinie zurück. Gut, dass Rösly mein Seil in einen Bohrhaken über mir einklinken konnte - und plötzlich ging's ganz einfach.

3. Knacknuss: Irgendwann muss man durch ein enges Kamin hoch, die letzte Sicherung liegt einige Meter weiter unten und die Füsse finden nur schlecht halt. Auch hier hat mich der Angsthase nochmals eingeholt - danke Rösly für das Seil von oben - wie einfach es doch plötzlich wieder ist!

Von der Mythenmatt 1630m erreichten wir dann via Rot Grätli den gut frequentierten Gipfel des Grossen Mythen 1898m, genossen dort unsere verdiente Rast und stiegen dann via Grüeziweg hinunter zur Holzegg 1405m und weiter zum Ausgangspunkt Mythenbad 885m


Fazit: 

Das Wyss Wändli ist eine absolut fantastische Variante am Grossen Mythen. Ein wenig vergleichbar mit dem Adlerspitzli, jedoch ausgesetzter und "wilder". Die Route ist mehrheitlich gut abgesichert, die Stände jeweils doppelt gebohrt. Es gibt ein paar Knacknüsse zu bewältigen, was aber auch gut ist, denn ein wenig Spannung soll ja bleiben. Die Route wird teilweise auch seilfrei begangen, für mich definitiv kein Thema. Ebenso würde ich die Route nur bei trockenen und stabilen Verhältnissen angehen. Wir kommen wieder - diese Route verdient auf jeden Fall nochmals einen Besuch.


Material: 

- 40m Seil (um einzelne SL überspringen zu können besser 50m)
- 8 Exen
- 2 Schlingen
- 2 Keile
- Helm (wichtig)
- Bergschuhe (keine Kletterfinken)


Dank:

Herzlichen Dank Euch, liebe Fraroe, für's mitnehmen, guiden und die gute Stimmung. An dieses Erlebnis erinnern wir uns sehr gerne zurück!

Hike partners: Bombo, Fraroe, Schusli


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Fraroe Pro says:
Sent 6 June 2015, 16h17
Lieber Bombo liebe Schusli,
Auch uns hat`s gefeut mal wieder mit euch unterwegs zu sein!!!
Liebi Grüessli
Rösly und Franz


Post a comment»