Wandern im politischen Zentrum vom Thurgau


Published by stkatenoqu , 14 May 2015, 19h35.

Region: World » Switzerland » Thurgau
Date of the hike:11 May 2015
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TG 
Time: 1:15
Height gain: 40 m 131 ft.
Height loss: 40 m 131 ft.
Route:laut Beschrieb
Access to start point:Frauenfeld liegt an der A7 und verfügt über zwei Autobahnzubringer.
Access to end point:dito
Accommodation:im Ort und in der Umgebung

Das politische Zentrum des Thurgaus ist Frauenfeld, dessen sechs Extrempunkte es zu erobern galt. Ganz einfach macht es einem der westlichste Punkt nahe Horgenbach, der an einer Strassenkreuzung nördlich eines Gartenbaubetriebes liegt und somit mittels Maschinenkraft erreichbar ist. Die zweite Station war beim Parkplatz kurz vor der Rorerbrücke. Von hier erreichte ich den tiefsten Punkt an der wieder friedlich fliessenden Thur auf einem kurzen Wald- und Wiesenweg (im besten Wortsinne!). Der Tag war wunderschon und liess die Menschen schon zum Bade zur Thur wandern. Für mich indes war dies kein Wunsch, da das Wasser dazu schon noch viel werden werden müsste. Nach 15 Minuten war ich wieder beim Auto und fuhr zur zum Parkplazz bei der Grossen Allmänd (391). Der nördlichste Punkt liegt wieder an der Thur und wurde ebenfalls in einer Rundwanderung von 15 Minuten erwandert.

Mein nächster Autoabstellplatz lag südlich von Oberherte, von wo ich den höchsten Punkt von Frauenfeld erreichte; er findet sich auf dem ostwärts ziehenden Forstweg dort, wo dieser wieder an Höhe verliert. Bald erreichte ich auch den östlichsten Punkt an einem Bächlein. Von dort wanderte ich an einem Feldraine zurück zum nächsten Forstweg und diesen benutzend zum Auto (00:40).

Abschliessend stand noch der südlichsten Punkt auf dem Programm, direkt an der A1 gelegen. Ich erreichte ihn in einem kurzen Fussmarsch vom nächstgelegenen Forstwegende (00:05).

Hike partners: stkatenoqu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Post a comment»