COVID-19: Current situation

Schneelaufen am Zürcher Hausberg


Published by Runner , 7 February 2015, 17h19.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:31 January 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Albiskette - Höhronen   CH-ZH 
Time: 2:00
Height gain: 1 m 3 ft.
Height loss: 804 m 2637 ft.
Route:Triemli - Uetliberg - Felsenegg - Adliswil - Baldern - Höckler - Cholbenhof - Uetliberg
Maps:Distanz: ca. 21.7 Km

Wer an diesem Tag nicht raus gegangen ist "isch än Dubel" - so sagte jedenfalls ein Biker welcher auf einem dieser trendigen Breitreifenmonster am "Uetzgi" unterwegs war ... recht hat er auf jeden Fall!

Ich beginnen meinen heutigen Schneelauf bei der Haltestelle Triemli der SZU. Von hier folgt man am besten immer der Bahntrasse, welche sich über insgesamt ca. 9 Kilometer aus dem Herzen der Stadt bis hoch zum beliebten Ausflugsberg auf 813 m.ü.m windet und meidet auf den ersten zwei Kilometern konsequent den Wanderweg.. Die Uetlibergbahn überwindet die gesamte Distanz übrigens als Adhäsionsbahn, dies bei einer Steigung von bis zu 79 Promille.

Nach gut 5,5 Kilometern ist die Bergstation erreicht und nur kurz darauf stehen man auf der Aussichtsterrasse des Bergrestaurants Uetliberg. Dort, wo der umtriebige Giusep Fry in letzter Zeit nicht immer auf sauberste Art und Weise "gewütet" hat. Man mag über ihn denken wie man will, geschäftstüchtig ist er. Der Aussichtsturm bleibt an diesem Tag überigens geschlossen, wohl weil niemand das Risiko tragen mag, sollte sich auf der verschneiten Plattform ein Unfall ereignen. Und Ausflügler hat es nicht wenige an diesem prächtigen Wintertag!

Ich halte mich nicht lange hier oben, sondern laufe weiter durch diese wunderbare tief verschneite Winterlandschaft, vorbei an der Annaburg (einst ein stadtzürcherisches Ausflugsrestaurant) und der Folenweid zum Grat der Fallätsche. 
Der Erosionstrichter, welcher auch schon Rettungseinsätze der REGA erfordert, ist komplett verschneit. Ich habe auf hikr.org auch schon von verrückten Kerlen gelesen, welche hier mit Skiern runter sind ...

Nach gut 11,5 Kilometern geniesse ich von der Terrasse des Restaurant Felsenegg den Ausblick in die Alpen und über den Pfannenstiel ins Züri Oberland. Obwohl der Kanton Zürich nicht gerade als Bergkanton gilt führt von den Adliswil her eine Luftseilbahn auf die Felsenegg hoch. Dabei werden auf etwas mehr als 1'000m Fahrstrecke innert 5 Minuten gut 347 Höhenmeter überwunden. Spannender ist indes der mehr oder weniger direkt ins Tal führende gewundene und recht steile Wanderweg. Der Schnee macht's zusätzlich interessant ! Ich bin schon richtig begeistert von meinen LaSportiva Trailrunningsch-Schuhen, ein echter Hammer auf diesem Untergrund !

Kurz oberhalb der Talstation zweigt der offizielle Wanderweg links, das heisst stadtwärts, ab. Bis Oberleimbach bewegt man sich nun ständig durch Wohnquartiere und auf Strässchen, ehe der Wegweiser beim Hof Ris wieder die Möglichkeit bietet, auf den Grat bei Baldern zu gelangen. Auch dieser Weg hat's in sich und so vergiesse ich trotz der moderaten Kühle ein paar Tropfen Schweiss.

Hier böte sich die Gelegenheit, den Durst zu löschen. Ich lasse es jedoch bleiben und strebe erneut der Fallätsche zu, wo ich dann der nödlichen Kante entlang zum Teehüsli, welches jedoch ausschliesslich an Sonn- und Feiertagen geöffnet hat. Trotzdem bin ich nicht der einzige auf der kleinen Terrasse. Nach dem weitern Abstieg erreiche ich den "Talboden" beim Höckler (Allmend Zürich). Von hier gelangt man ziemlich flach bis zum Schützenhaus und Strassenverkehrsamt im Albisgüetli und weiter in leichter Steigung zum Cholbenhof, wo der Denzlerweg beginnt. Für Erklärungen zum Denzlerweg sei auf die Site www.alt-zueri.ch verwiesen ... Der Gang auf den Uetzgi über den Denzlerweg ist heute eine echte Rackerei zumal mit Berglaufschuhen, aber faszinierend wie immer. Die Leiter und die Kette ganz oben sind zugeschneit, aber heute so notwendig wie sonst nie ! Das Ziel ist erreicht, der Turm noch immer geschlossen und so genehmige ich mir Restaurant unten bei der Bahnstation Bier und Brezen... :-) Schön war's und wer den Uetzgi tatsächlich noch nicht kennen sollte, hat schwer etwas nachzuholen !!!

Hike partners: Runner


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

fuemm63 Pro says: Na...
Sent 9 February 2015, 12h37
da muss ich echt mal was nachholen!
Seh den Uetzgi immer von der Lägern aus ;-)
Gr Fümm

Runner says: RE:Na...
Sent 10 February 2015, 23h40
unbedingt - kannst dich auch mal melden für einen gemeinsamen Uetzgi-Lauf :-)


Post a comment»