Mattner First (2103m) & Firsthöreli (2129m)


Published by أجنبي , 3 January 2015, 20h37.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike: 1 January 2015
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR   CH-SZ 
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Route:632a nach SAC-Führer „Skitouren Zentralschweizer Voralpen und Alpen“: Schwarzenbach – P. 1144 – P. 1262 – P. 1373 – Stäfeli – Rüteliegg – Galtenäbnet – P. 1932 – P. 2016 – P. 2090 – Mattner First – Chalbersprung – Siwboden – retour auf Aufstiegsroute
Access to start point:Auto bis Bisistal Schwarzenbach
Access to end point:Auto ab Bisistal Schwarzenbach
Maps:LK 1:50.000: 246 S Klausenpass / LK 1:25.000: 1172 Muotathal

Für den Neujahrstag wählten wir ein Tourenziel irgendwo um Galtenäbnet herum, im Optimalfall den Ross- oder den Sangigrat. Da die Lawinensituation doch recht heikel war, würde es damit wohl nicht klappen, das war uns bewusst. Allerdings bietet die Gegend auch harmlosere Optionen wie den Mattner First und allenfalls das Firsthöreli.

 

Als wir um 8.15 Uhr im Schwarzenbach starteten, trauten wir unseren Augen kaum. Bloss drei Autos parkten dort. Während wir uns für den Aufbruch rüsteten, fuhr kein einziges Auto vorbei Richtung Sahli, was uns ebenso erstaunte. Nun: Gut so! Ebenso wenig beschwerten wir uns darüber, dass wir an diesem Tag nicht spuren mussten. An dieser Stelle nochmals besten Dank an jenen Tourengänger, den wir einen Tag später am Rau Stöckli trafen. Er hatte alleine bis zum Lang Egg hoch im tiefsten Pulverschnee gespurt. Eine Strenge, wenn auch schöne Sache.

 

Der mässig ansteigende Waldweg hoch zum Stäfeli wollte mal wieder nicht aufhören und fühlte sich an, als sei er im Vergleich zu *unserem letzten Besuch vor knapp zwei Jahren nochmals gewachsen. Kurz vor dem Stäfeli wurden wir überholt und sahen vor uns die weiteren Tourengänger. Die Lücke vermochten wir jedoch nicht zu schliessen, weshalb wir uns nicht an der Spurarbeit ab dem Lang Egg beteiligten konnten. Immerhin konnten sich die fünf oder sechs Tourengänger in der harten Spurarbeit ablösen.

 

Im Stäfeli pausierten wir kurz, bevor's hoch übers Lang Egg zum Gross Boden und von dort ziemlich flach zum Hüttenboden ging. Die wunderschöne Winterwelt und die Aussicht auf ein absolut unverfahrenes Pulver-Paradies entschädigten für die Flachpassagen. Beim Hüttenboden, den wir nach drei Stunden erreichten, gönnten wir uns eine ausgiebige Pause an der Sonne (Vorsicht Dachlawine!) und entschieden über unser weiteres Vorhaben: Der Rossgrat war uns erneut zu heikel, obschon er unglaublich reizte. Stattdessen wollten wir zum Mattner First, dann runterkurven und nochmals hoch zum Firsthöreli. Perfekten Powder muss man auskosten, insbesondere wenn einem nichts zur raschen Abfahrt drängt!

 

Via Wissen Bödmer gelangten wir hoch zum Pass zwischen Mattner First und Firsthöreli. Vom Pass zum „Gipfel“ kamen wir dann doch auch noch ein paar Minuten zum Spuren. Inklusive Pausen (wovon eine halbe Stunde beim Hüttenboden) benötigten wir vier Stunden für den Aufstieg. Unsere erste Abfahrt ging bis zum Wissen Bödmer. Doch eigentlich, so der Gedanke im Nachhinein, hätten wir gleich bis zum Hüttenboden runterkurven sollen. Der Schnee in den Sonnenhängen: sehr gut. In den Schattenhängen: sehr sehr sehr sehr gut – und entsprechend tief.

 

Beim Wissen Bödmer fellten wir nochmals an und zogen aufs gespurte Firsthöreli hoch (15-20 Minuten vielleicht). Eine Direktabfahrt ab dem Gipfel reizte, war mir aber zu heikel. Allerdings gab's etwas unterhalb des Gipfels noch eine Linie, die niemand fahren wollte... Die weitere Abfahrt zum Hüttenboden war ein Jauchzer, die Flachpassage danach ging effizienter als erwartet. Viel Freude bereiteten in der Folge die Pulverschwünge übers Lang Egg hinunter zum Stäfeli. An ein gemütliches Runterkurven auf dem Alpsträsschen war derweil nicht zu denken: Alle Vorfahrer fuhren in der Spur ab – und wir auch. Etwas anderes war schlicht nicht möglich, so viel Schnee lag.

 

SLF: erheblich (Neu- und Triebschnee oberhalb 1600m)


Hike partners: أجنبي


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD-
PD
WT3
15 Nov 16
Tour de Wasserberg · spez
PD-
28 Dec 12
Firsthöreli (2129m) · Bergamotte
PD
23 Mar 13
Mattner First (2103m) · أجنبي

Post a comment»