COVID-19: Current situation

Piz Scalotta 2992 m - Das lange Warten auf den richtigen Winter


Published by Ivo66 Pro , 20 December 2014, 17h40.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberhalbstein
Date of the hike:20 December 2014
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 5:15
Height gain: 1230 m 4034 ft.
Height loss: 1230 m 4034 ft.
Route:Bivio - P. 2167 m - Val Gronda - Piz Scalotta
Maps:S 1:50'000 Julierpass

Einsam auf dem Piz Scalotta und dies im Winter bei schönstem Wetter. Das kann nur eines heissen: Kein oder zu wenig Schnee oder miserable Schneeverhältnisse. Und genau diese Mischung trafen wir heute auf der gesamten Tour an. Die Tourenskis stehen noch immer im Keller und genau bei solchen Bedingungen springen die guten alten Schneeschuhe in die Bresche - mit Schneeschuhen geht es immer.

Erst kurz nach 10.00 Uhr machten wir uns heute von Bivio aus auf den Weg - die letzten Restwolken hatten sich inzwischen verzogen und der Sonne Platz gemacht, welche zu Beginn des Aufstiegs richtig einheizte. Bald war klar, dass wir heute alleine bleiben werden; vor uns und nach uns war niemand unterwegs, mit Skis wäre die Tour im unteren Teil kaum möglich gewesen und weiter oben auch kein Vergnügen. Mit den Schneeschuhen waren wir aber bestens beraten und konnten einen tollen Wintertag in absoluter Stille und Einsamkeit geniessen, was in dieser Gegend doch sehr ungewöhnlich ist.

Auf dem Gipfel erwartete uns ein neues Gipfelbuch dieses Jahres - der letzte Eintrag datiert vom 18. August 2014, weshalb wir also davon ausgehen, hier die Wintersaison eröffnet zu haben. Winter ist hingegen viel gesagt: Rein optisch ist er schon präsent; oberhalb von 1800 Metern dominiert helles Weiss, aber die Schneemenge und -beschaffenheit lässt für Skitouren alle Wünsche offen: Von Bruchharsch über Bruchharsch bis zum Bruchharsch... nur wenige Pulvermulden sind mit etwas Spürsinn zu entdecken und kaum lohnend.

In Bivio selbst liegt vielleicht 3 cm Schnee - und dies immerhin auf knapp 1800 m. ü. M. Steile Südhänge sind meist bis 2400 m. ü. M. vollkommen schneefrei. Der grosse Wintereinbruch ist noch nicht in Sicht, und wenn dann der Schnee endlich einmal fallen sollte, so findet er eine ungünstige Unterlage vor.

Routenbeschreibung:

Siehe hier . Zur Zeit ist auch an eine Abfahrt oder Aufstieg nach/von Stalveder mit Skis nicht zu denken.

Hike partners: Ivo66, Lena


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»