Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

Über die Chnebelburg und den Jäissberg (samt Zugaben)


Published by stkatenoqu , 14 December 2014, 20h43.

Region: World » Switzerland » Bern » Seeland
Date of the hike:14 December 2014
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 2:15
Height gain: 180 m 590 ft.
Height loss: 180 m 590 ft.
Route:laut Beschrieb
Access to start point:laut Beschrieb
Access to end point:laut Beschrieb
Accommodation:Hotels in allen umliegenden Orten

Ich parkierte mein Auto in Port BE auf dem kleinen Parkplatz bei Öli. Von dort führt ein schöner Wanderweg, teils recht steil, hinauf zur Chnebelburg. Die Wegweiser am Waldrand sind meines Erachtens ein bisschen verwirrend, wird doch unter anderem der "Jäissberg" in einer Entfernung von 10 Minuten angeschrieben. Wer der Beschilderung ohne Blick auf die Landkarte folgt, geht am Gipfel aber vorbei: dieser liegt nämlich am östlichen Rand der Chnebelburg und ist problemlos innert weniger Minuten zu betreten.  Markierungssteine  bestätigen  in Übereinstimmung mit der Landeskarte, dass hier der .Gipfel und somit der höchste und zugleich südlichste Punkt von Port gelegen ist. Vom höchsten Punkt zurück zum Wanderweg und östlich weiter zur nächsten Wegkreuzung, die als "Jäissberg, 583m", ausgeschildert ist. Ich wanderte nach kurzem Erstaunen ostwärts weiter, bis links ein Fahrweg bergauf abzweigt. Diesen nimmt man, um gleich darauf wieder links abzuzweigen und einen Sendemast im Wald anzusteuern. Ab hier wird es ein bisschen anspruchsvoller: vom Grenzstein beim Mast folgt man einem angedeuteten Graben in nordöstlicher Richtung bis zu dem Grenzstein, der den östlichsten Punkt von Port bezeichnet. Am besten den gleichen Weg zurück zum Sendemast und von dort nordwestlich zur Forststrasse, die zurück zum Parkplatz führt. Ich bin aber vom Grenzstein zuerst nördlich, dann WNW zum Fussweg, der zur oben erwähnten Forststrasse leitet, gewandert. Bitte nur nachmachen, wenn man den Kampf mit dem Unterholz nicht scheut!

Den tiefsten Punkt erreichte ich vom Parkplatz beim Punkt 446 in einer 15 Minutenwanderung zum Fluss (Nidau-Büren-Kanal) und retour. Vor meiner Wanderung auf den Jäissberg erreichte ich den nördlichsten Punkt von Port an der Zihl am Fussgängersteg und den westlichsten Punkt südlich des Friedhofes an der Strasse nach Bellmund.

Hike partners: stkatenoqu


T2
T1
28 Mar 09
Jäissberg 610,3m · Sputnik
T1
4 Feb 09
Morgenlauf über den Jäissberg · RomanKoch
T2
10 Jan 15
Von Studen auf den Jäissberg · poudrieres

Post a comment»