COVID-19: Current situation

Rinnenspitze (3000m)


Published by Tef , 17 December 2014, 17h00.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike:20 October 2014
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Access to start point:Von Innsbruck auf die Brenner-Bundesstraße. In Schönberg rechts in's Stubaital. Dort in Neustift wieder rechts in's Oberbergtal. Am Talschluss gebührenpflichtiger Parkplatz (5€).
Maps:Kompass 290

Der erste Schnee steht vor der Tür, also schnell nochmal auf einen 3000er, bevor es ohne Hiflsmittel nicht mehr geht. Die Rinnenspitze ist dafür ein dankbarer Kandidat: er kratzt grad so an der 3000, ist weder zu schwer noch zu lange und bietet eine hervorragende Aussicht. Nun da das Franz-Senn-Haus geschlossen ist ist es zudem sehr einsam geworden.
Los geht es vom Parkplatz in Oberiss auf der Almstraße talein, bakd kommt eine Verzweigung. Ich nehme den linken Pfad, der laut Schild nicht mehr bewartet wird (das sind ja dann oft die schöneren Pfade). Schön geht es parallel zu einer Bachschlucht aufwärts,umgeben von einer grandiosen Bergwelt. Bald schon taucht rechts die Alpeinalm auf. Der Pfad führt links daran vorbei und trifft dann wieder auf den gesponserten Weg. Auf diesem geht es zum Franz-Senn-Hochhaus, das bereits geschlossen ist.
Bei der Hütte zweigt nach rechgs der Pfad zur Rinnenspitze ab. Er führt zunächst wieder zurück und überwindet eine Steilstufe, dann führt er wieder talein, diesesmal hoch über dem Tal Wiesenhänge querend. Die Ausblicke auf die Berge und Gletscher werden nun immer besser. Schließlich dreht der Pfad nach rechts und erreicht eine erste Ebene mit ausgetrocknetem See, vorne ist nun auch schon der Gipfel sichtbar. Es kommt nun ein nächster Hang, mit viel Geröll und Steinen bedeckt, den man schräg nach links überwindet.
Man erreicht eine Verzweigung: rechts ginge es direkt zum Gipfel, ich nehme den 5 Miunten Abstecher nach links zum schön gelegenen Rinnensee. Hier lohnt sich eine Rast.
Danach muß man nicht wieder zur Verzweigung absteigen, sondern kann direkt über den Hang (schaut schwieriger aus, als es ist - es gibt sogar eine Pfadspur) hinauf zum Rücken steigen, wo man wieder auf den Normalweg trifft. Nun geht es auf den Gipfelaufbau zu. Der Pfad quert den Hang schräg nach rechts aufwärts bis man den Grat erreicht, die letzten Meter hinauf zu diesem gelangt man über eine versicherte Passage.
Und Wow, man sieht nun zum erstenmal auch auf den tollen Gletscher und die umliegenden Berge! In anregender Kraxelei, ein, zweimal durchaus auch etwas schmäler steigt man nun hinauf zum Gipfelkreuz mit traumhaften Rundumblick.
Zurück geht's dann auf dem Aufstiegsweg.

Hike partners: Tef


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3+ I PD-
T4- I PD
10 Aug 08
Rinnenspitze (3003m) · Kris
T3+ I PD-
T3+ I
T3+ I

Post a comment»