Vom Freihut (2616m) zur Lampsenspitze (2875m) - der lange Sellrainer Aussichtsbalkon


Published by Yeti69 , 9 November 2014, 16h25. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike: 3 October 2014
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 7:30
Height gain: 1500 m 4920 ft.
Height loss: 1500 m 4920 ft.
Route:Praxmar - Freihut - Sömenjoch - Grießkogel - Hohe Wand - Lampsenspitze - Satteljoch - Praxmar
Access to start point:Vom Zirler Berg kommend nach Gries im Sellrain bzw. links ab nach Praxmar (P gebührenpflichtig 4 €)
Maps:AV-Karte Stubaier/Sellrain 31/2

Balkone gibt‘s viele…  aus Beton, aus Holz, ungemütliche, zu kleine, oder mit Blick in den Hinterhof. Hoch über Praxmar im Sellrainer Tal ham‘s ein besonderen - aussichtsreich, kilometerlang, mit viel Platz und zuweilen richtig gemütlich - nur Stühle muss man selbst mitbringen...

Im Grunde sind es sogar zwei - der kleine „Freihut-Balkon“ und der laaange „zur Lampsenspitze-Balkon“. Der Unterschied? Ersterer ist recht bequem zu erreichen, bei zweitem ist der Weg schon deutlich ungehobelter. Einige kurze Grataufschwünge im Granit gilt es zu überwinden, im Großen und Ganzen überwiegt dennoch das Gehgelände.
In einem Punkt jedoch ähneln sie sich - die herrlichen Eindrücke in die Stubaier Bergwelt sind von beiden sehenswert.
 
Tipp: Wem die Überschreitung zu schwer erscheint, wird allein am Freihut einen prächtigen Aussichtsbalkon vorfinden (max. T3).   

Vom Parkplatz in Praxmar folgen wir dem ausgeschilderten Weg zum Freihut in nördlicher Richtung, kurz auf einer Bergstraße, und biegen alsbald links auf den markierten Pfad ein. Auf rund 2000m zieht der Pfad, wiederum nördlich, recht flach Richtung Grube und anschließend das große Kar Richtung Grat hoch. Gemütlich geht’s am Grat entlang, das Gipfelkreuz vom Freihut bereits im Visier, noch einige Meter absteigend und die letzte kleine Kuppe aufwärts, zum aussichtsreichen "kleinen Balkon".

Über den „langen Balkon“ gehen wir ein Stück den Grat südlich zurück, verlassen den markierten Weg bzw. bleiben auf Grathöhe und peilen das Sömenjoch (2520m) an. Este Hürde auf dem Weg zur Lampsenspitze ist der Nordgrat zum Grießkogl, den wir nach rund 150 Hm über harmlose Granitplatten (Stellen I) erreichen. So ganz harmlos ist‘s zumindest heute nicht… auf einer vom gestrigen Regen überfrorenen Granitplatte fehlt der Hinweis „Betreten verboten“ und meldet sich am Schienbein mit „Hallo, schön dich zu treffen“… worauf ich lautstark die Begrüßung erwidere. Aber Freunde werden wir sicherlich keine!! 

Nach dem Grießkogl (2707m) flanieren wir kurz über grasiges Gehgelände, bis der Grat wieder felsiger wird und über Grasschrofen kurz abwärts zu einer kleinen Scharte führt. Dorthin bleibt man am besten am Grat und lässt sich nicht, wie wir, in die steile Ostflanke drängen.

Jetzt baut sich ein steiler und teils erdiger Grataufschwung auf (Schlüsselstelle II – bei Nässe nicht ohne), den wir zuerst direkt und später mit etwas Ausweichen in die Ostflanke ersteigen. Weiter geht’s am Grat, über die sogenannte Hohe Wand hinweg. Einige kleine Granitzacken sind harmlos aber genussvoll zu überklettern und nach einiger Zeit läuft der Grat gutmütig zum Gipfelkreuz der Lampsenspitze aus.  

Die schöne Runde schließen wir mit dem Abstieg nach Westen über den markierten Weg via Satteljoch hinunter zum Ausgangspunkt nach Praxmar.            


Fazit:
Genussvolle Gratrunde mit langdauernder Aussicht. Die Gratüberschreitung schaut schwerer aus, als es in Wirklichkeit ist. Lohnend!

Hike partners: ADI, Yeti69


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

DHM123 says: Toll, gefällt mir
Sent 26 November 2014, 22h11
Habe ich mir auch schon mal gedacht, dass das sehr lohnend sein könnte, als ich auf der/die/das Freihut war. Sehr schöne Buildl habt's gemacht. LG aus M

Yeti69 says: RE:Toll, gefällt mir
Sent 12 December 2014, 17h26
Servus,

leider war's am Grat etwas wolkig und die Sicht eingeschränkt. Aber die Tour ist echt klasse. Dürfte genau nach deinem Geschmack sein...

VLG Markus


Post a comment»