Die Überschreitung des Senkele-Voralpenland vom Feinsten


Published by trainman , 24 July 2014, 23h15.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Date of the hike:23 July 2014
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 4:15
Height gain: 450 m 1476 ft.
Height loss: 400 m 1312 ft.
Route:Seeg-Senkelekopf-Zwieselberg-Hopfen-Füssen(25km)
Access to start point:Zug nach Seeg
Access to end point:Zug nach Füssen
Accommodation:Diverse Hotels und Gasthöfe in Füssen

Schöne Aussichtspunkte im Voralpenland sind willkommene Alternativen zu "richtigen" Bergtouren, wenn das Wetter wieder einmal zweifelhaft ist.
Der Pfaffenwinkel bzw. der Vorgarten von Winterbaer ist ein besonders schönes Stück Oberbayern und in jeder Jahreszeit besuchenswert, außer natürlich bei sehr schlechter Sicht.
Start in Seeg, das von München aus mit einem brauchbaren Fahrplan gut erreichbar ist. Vom Bahnhof nach Süden, den unmittelbar folgenden Bahnübergang lässt man links liegen und bleibt erst mal westlich der Gleise.Ab hier immer den guten Beschilderungen nach über Brandstatt zum Westende des Senkele-Höhenzugs. Stets auf dem breiten Rücken nach Osten( "Grat" wäre übertrieben!) in sehr freundlichem, grünen Gelände zum Senkelekopf mit Gipfelkreuz und Buch! Offensichtlich wird dieser Ort häufig besucht, was sich aus den vielen Einträgen ablesen lässt. Leider findet sich im besagten Buch auch viel kindlicher Unfug...
Weiter zuerst abwärts nach Osten und wieder hoch zum Zwieselberg, der ebenfalls mit Kreuz und kleinem Buch ausgerüstet ist. Dann abwärts immer bestens beschildert nach Hopfen am See mit schöner Nachmittagsstimmung. Die Schlussetappe zum Bahnhof Füssen führt immer noch durch eine wunderschöne Landschaft mit tollen Bergblicken und wird erst beim letzten Kilometer ein wenig langweilig.
Fazit: 25km in einer Urlaubsregion der Spitzenklasse.

Hike partners: trainman


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»