Rotstock


Published by darkthrone , 30 August 2008, 18h04.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike:30 August 2008
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Via ferrata grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 3:00
Height gain: 400 m 1312 ft.
Height loss: 400 m 1312 ft.
Route:Station Eigergletscher, Wart, Rotstock, Station Eigergletscher
Access to start point:Parkhaus beim Bahnhof Lauterbrunnen
Maps:245T Interlaken

Heute bei bestem Bergwetter in der Früh aufgestanden und nach Lauterbrunnen gefahren. Dort in die zweite Bahn eingestiegen und gemütlich zur Station Eigergletscher gefahren.

Vom Eigergletscher über einen Teil des Eigertrails gewandert mit wunderbarem Blick auf die Eigernordwand. Bei "Wart" zweigte der Weg hinauf über einen breiten Grasrücken empor zum Einstieg des Rotstock Klettersteiges.

Gleich beim Einstieg überwindet man mit Hilfe von Leitern den ersten Felsaufschwung. Danach dringt man weiter in die Rotstockschlucht vor in welchem sich auch ein altes Stollenloch der Jungfraubahn. Über treppenartige Stufen und Bänder gehts weiter hinauf zur Eiger-Westflanke in den Rotstocksattel.  Hier im Sattel endet der Klettersteig.

Weiter geht es im finalem Aufstieg über Felsstufen am Ostgrat des Rostocks auf das Gipfelplateau.

Auf dem Plateau hat man eine wunderbare Rundsicht auf den Eiger, Mönch, Jungfrau, nach Grindelwald zum Wetterhorn, Schwarzhorn, etc.

Natürlich wurde gleich unser Gipfelmahl eingenommen wenns auch eher noch ein Znüni (10.45 Uhr) war. Und etwas mit freundlichen Berggängern geblaudert. Leider vor lauter reden das Gipfelfoto vergessen zu schiessen :-(

Zurück zur Station Eigergletscher geht es über den steilen Normalabstieg der Eiger-Westflanke. Der Weg verläuft über Geröll, diverse plattige Absätze welche zum Teil mit Fixseilen gesichert sind.

Nach 3h 40 Minunten sassen wir inkl. Pausen in der Bahn zurück nach Lauterbrunnen.

Klettersteigdaten:

- Aufstieg: 400 Höhenmeter (260hm Steig)
- Zeitbedarf für Zu-, Auf-, Abstieg: ca. 3 Stunden
- Anforderung offiziell: KS3, meiner Meinung eher KS2
- Besonderes: sollte bei langanhaltenden Niederschlägen nicht gleich begangen werden, Abstieg über
  glatte Felsabsätze könnten heikel sein.
 


Hike partners: darkthrone, Sabi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»