Wälderklettersteig bei Schnepfau


Published by Jackthepot , 12 June 2014, 19h32.

Region: World » Austria » Außerhalb der Alpen » Vorarlberg » Bregenzerwald
Date of the hike: 9 June 2014
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Via ferrata grading: D
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 1:15
Height gain: 100 m 328 ft.
Height loss: 100 m 328 ft.
Route:Parkplatz in 1. Kehre - zum Klettersteig 150m - Wälderklettersteig - durch Waldweg und Forststrasse wieder zurück
Access to start point:Bregenzerwald Bundstrasse B200 - ca. 3,5 km hinter Mellau - links abbiegen nach Schnepfau - im Ort Beschilderung Klettersteig folgen - L28 Richtung Bizau - in der ersten Kehre Parkplatz.
Maps:Kompass Nr. 2 Bregenzer Wald / Westallgäu

Seit Tagen eine Affenhitze, da wird der Bewegungsdrang ganz schön gebremst. Was kurzes Knackiges musste her. Da passten der Wälder- und Abendrot-Klettersteig bei Schnepfau um BRE-Wald genau ins 'Beuteschema': Parkplatz-nah, Tal-nah, kurz: nur 100 Hm / nur 180m Seillänge (der Wälder-KS), knackig: weil Schwierigkeitsklasse D (Schwierig). Den Abendrotsteig haben wir nach dem Durchstieg des Wälder-KS ein wenig auf die lange Bank geschoben .... warum? Erster KS in diesem Jahr und dann gleich 'schwierig' ... aber eigentlich haben die hohen Temperaturen ihren Tribut gekostet. Beide Steige liegen zwar bis ca. 14h im Schatten, doch das Thermometer zeigte beim Abmarsch bereits 24°C [im Schatten] ...also alles in allem really hot.
Der neue Steig (gebaut 2013) ist keine 5min vom Parkplatz entfernt und geht gleich zackig zur Sache, die Einstiegswand fordert sogleich kräftiges Zupacken. Es folgt eine längere flache Querung mir wenig Tritthilfen. Ab dann überwindet man eine steile Platte nach der anderen, weicht querend Felsbalkonen aus, um dann wieder die neue Senkrechte emporzusteigen ... schließlich erreicht man ein Felsband auf dem man bequem zum Abendrotsteig hinüber wechseln könnte. Aber dort lädt auch Holzbank zum Rasten ein (und  Wasservorräte im reichlich schwitzenden Körper nach zu füllen) [ Steigbuch 1].
Wieder zurück und auf den Wäldersteig und steil hinauf zu einer etwas kniffligen Rampe, die luftig gequert wird um dann wieder senkrecht aber bequem nach oben zu steigen. Hier steht das 2. Bänkle - weitaus luftiger als das erste, aber mit absolut unverbaubarer Sicht über den flachen, breiteren Talboden zwischen Mellau und Schnepfau [und Steigbuch 2]
Ein letztes Mal fordert ein leicht überhängender Balkon kräftiges Zupacken, bis es dann flacher auf den Ausstieg zugeht. Hier ist die Seilführung im Zusammenhang mit den Tritthilfen etwas unglücklich ... ich hab als 1,93m Mann da keine Musterlösung auf Anhieb gefunden und mir dadurch beide Knie aufgeschlagen. Oben trifft der Ausstieg des Abendrotsteiges auf das erdige Ende des Wäldersteiges. Durch eine Tür durch den Zaun. (reine Klettersteigzeit 45min / 15 min gerastet)
Auf bequemen (knieschonend weichen) Waldsteig hinunter zu einem Forstweg auf diesem bergab zur Strasse und zum nahen Parkplatz. (10min)
Am Ende bliebt vom Steig der Eindruck - ziemlich steil/meist senkrecht (wie gesagt Eindruck) ... schwierig - ja, aber mit Vorkenntnissen machbar ... die Muskeln werden, aber schon warm ;-)

Hike partners: Jackthepot


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Felix Pro says:
Sent 31 July 2014, 14h28
schon etwas "knackig" ...


Post a comment»