COVID-19: Current situation

Hintere und (leider nicht) Vordere Goinger Halt


Published by Kraxlsteff , 28 October 2013, 20h27.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Kaiser-Gebirge
Date of the hike:27 October 2013
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-T 
Time: 6:00
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.
Route:7 km
Access to start point:Inntalautobahn bis Kufstein Süd, Richtung St. Johann nach Ellmau und dort hoch zur Wochenbrunneralm (letzter Kilometer Mautstraße, aktuell 4 €)
Maps:Alpenvereinskarte Kaisergebirge

Nachdem ich vor zwei Wochen schon mit der Saison abgeschlossen hatte, ging es gestern dann - dem Föhn sei Dank - nochmal in die Berge. Die Goinger Halten im Wilden Kaiser sollten es sein - und zwar von Süden, was im Hochsommer ja mit Backofentemperaturen verbunden ist, zu dieser Jahreszeit aber gerade angenehm ist.

Wie zu erwarten war, waren wir nicht die einzigen mit dieser Idee, denn zusammen mit uns pilgerten Menschenmassen hinauf zum Ellmauer Tor und weiter auf den Gipfel der hinteren Goinger Halt. Zwar war das Wetter tatsächlich recht schön, leider aber hüllten die Kaisergipfel ihre Häupter in hartnäckige Wolkenschleier, derer die Oktobersonne auch im Lauf des Tages nicht mehr Herr werden sollte.

So hatten wir dann am Gipfel zwar jede Menge Gesellschaft, dafür aber überhaupt keine Fernsicht. Nach einer kurzen Gipfelbrotzeit ging es deswegen zurück zum Sattel, und von dort auf den zerklüfteten Grat zur vorderen Halt. Einsamer wäre es da sicher gewesen, allerdings brachen wir den Versuch nach ca. 20 Minuten ab. Die Sicht war einfach zu schlecht, und da keiner von uns profunde Erfahrungen im doch eher unübersichtlichen T5-Gelände vorweisen konnte, beschlossen wir, dass es wohl eine bessere Idee wäre, diese sicher sehr schöne Grattraverse zu verschieben. Der Berg steht ja wahrscheinlich nächstes Jahr auch noch da.

Als kleines Highlight am Ende der Tour folgten dann noch die Abfahrt im Schutt vom Ellmauer Tor bis ca. 150 Höhenmeter oberhalb der Gaudihüttn und eine Pause an eben dieser. Die Sonnenterrasse war natürlich hoffnungslos überfüllt, so dass wir es uns mit unseren Getränken auf der Wiese nebenan gemütlich machten. Für 2014 ist ein neuer Versuch an der Vorderen Halt geplant, dann aber evtl. von Norden über die Steinerne Rinne - denn so eindrucksvoll die Felswände zu beiden Seiten auch sein mögen, insgesamt ist der Aufstieg zum Ellmauer Tor schon ein bisschen eintönig. Dass wir auch nächstes Jahr wohl kaum alleine am Berg sein werden, dürfte schon jetzt feststehen. Aber evtl. gehen wir einfach mal unter der Woche, da sollte der Andrang ja dann doch etwas überschauberer ausfallen.

Hike partners: Kraxlsteff


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»