COVID-19: Current situation

Piz da las Coluonnas 2960 m - für einmal bei Schönwetter


Published by Ivo66 Pro , 22 September 2013, 16h26.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberhalbstein
Date of the hike:22 September 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 2:45
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Route:Julierpassstrasse P. 2067 m - Leg Grevasalvas - Südflanke - Westrücken - Piz da las Coluonnas P. 2960 m
Maps:1:25'000 Bivio

Der Gipfel des Piz da las Coluonnas befindet sich nur gerade etwas mehr als einen Kilometer südlich der Julierpasshöhe und ist nur schon dank seiner schönen Sicht auf den Piz Lagrev mit seinem Gletscher eine lohnende, kurze Bergtour. Bisher diente uns die Gipfelbesteigung meistens als Schlechtwettertour wegen der raschen Rückzugsmöglichkeit. Da ich heute alleine unterwegs war, schien sie mir geradezu ideal für eine kurze, sportliche Betätigung.

Bei diesem herrlichen Herbstwetter mit sehr guter Fernsicht vermochte mich die heutige Tour zu begeistern, auch wenn die sportliche Leistung für einmal im Vordergrund stand: Die zum Ziel gesetzte Aufstiegszeit von 1 Stunde 30 Minuten für die 900 Höhenmeter unterbot ich gerade noch um 15 Sekunden. Im Abstieg war ich dann gar nicht viel schneller, was damit zusammenhängt, dass ein grosser Teil der Tour in Schrofen- und Geröllgelände verläuft, wo sicheres Gehen den schnellen Schritten vorzuziehen ist. 

Schon sehr herbstlich präsentierten sich die Weiden an der Julierpassstrasse: Die Blätter der Heidelbeersträucher glänzten in sattem Rot und liessen die Gegend in warmen Farben erleuchten.  Viele Schleierwolken zierten den lieblichen hellblauen Himmel und die klare Luft ermöglichte eine Fernsicht von den Südtiroler Bergen mit dem Ortler bis zu den Walliser Alpen mit Alphubel, Dom und Täschhorn. Immer noch sind die über 3000 Meter hohen Berge des Oberhalbsteins weiss gezuckert von den kürzlich gefallenen Schneefällen. Diese Schneeresten dürften in diesem Jahr kaum mehr wegschmelzen, denn die Herbstsonne verliert zusehends an Kraft.

Immer wieder schön und auch für sich alleine ein lohnendes, idyllisches Wanderziel ist der Bergsee Leg Grevasalvas, der mit einer Länge von etwa 700 Meter die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Von ihm aus zieht sich der Gipfelanstieg zum Piz da las Coluonnas zunächst über felsdurchsetzte Grashänge und Schrofen und später über Geröllhalden zum Gipfel hoch. Ich hielt mich heute im Schlussaufstieg durchwegs ganz rechts, stieg zunächst durch eine Rinne und über einfache Felsen hoch, um in der Folge auf einem schön ausgeprägten Grat mit einigen IIer-Kletterstellen hochzusteigen. Das Ganze kann aber weiter links in zertrümmerten Geröllhalden unschwierig umgangen werden.

Routenbeschreibung:

Die Tour, ausgehend vom Bereich der Julierpasshöhe, habe ich hier    beschrieben. Heute war mein Ausgangspunkt etwas tiefer gelegen: Von einem winzigen Parkplatz (mit Wegweiser) bei P. 2067 m führt ein markierter Wanderweg ebenfalls zum Leg Grevasalvas hoch.

Hike partners: Ivo66


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»