COVID-19: Current situation

Jachenauer Rotwand


Published by Max , 25 August 2013, 19h59.

Region: World » Germany » Alpen » Bayrische Voralpen
Date of the hike:11 August 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 2:30
Height gain: 250 m 820 ft.
Height loss: 250 m 820 ft.
Access to start point:Parkplatz am Sylvensteinspeicher
Maps:UK 50-52

Aussichtskanzel mit Bachidylle, so der Titel des Wandervorschlags für Kurztouren. Sagen wir so: Wer an Forstwegen Gefallen findet, der ist hier gut aufgehoben. Vom Parkplatz unterhalb der Staumauer führt am westlichen Isarufer ein Weg bergauf in's Schronbachtal. Nach einem Weiderost sehen wir bald die private Schronbachhütte, die wir passieren. Bis zur Grabenalm folgen wir nun immer den Wegweisern Richtung Höfen. Dann, etwa 200 m hinter den Gebäuden derselben geht's nach rechts zur Rotwand mit Picknickplatz.

So weit, so gut. Mit Bachidylle hat dies bis jetzt wenig zu tun, deshalb spazieren wir beim Rückweg an der Forstwegkreuzung nördlich der Falkenwand nach rechts (Westen) und verlassen somit unseren Anstiegsweg. Es geht Richtung Süden, der Forstweg endet und wird zu einem Trampelpfad, der sich am südlichen Ufer des Schronbaches entlang zieht. Jetzt wird's doch nochmal ein bisschen spannender, in leichtem Auf und Ab wandern wir entlang der Schlucht. Der Bach führt wenig Wasser, aber für ein paar Gumpen, Wasserfälle und kleinere Badefreuden reicht's. Das Steiglein endet an einer schönen Lichtung, wo der Bach eine kleine Schleife nach Norden dreht. Wir überqueren den Bach, bleiben aber in seiner Nähe und spazieren bis zur Schronbachalm auf Trampelpfaden zurück.

Fazit: Besser ist, man wählt für den Hin- und Rückweg die Pfade entlang des Baches. Als Winterwanderung oder Schneeschuhtour hat die ganze Übung wahrscheinlich mehr Charme.


Hike partners: Max


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»