von Fundaistal zum Rotkopf und den Seabrigköpfen


Published by Bene69 , 25 August 2013, 13h47.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Lechtaler Alpen
Date of the hike:17 August 2013
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Maps:AV Lechtaler Hahntennjoch

Bei weniger guten Wetterverhältnissen gings auf eine nette Rundtour über einen selten besuchten Grat zwischen Schlenkerspitze und Muttekopf.
Start in Pfafflar durchs Fundaistal hinauf und über eine verblockte aber doch recht gut gangbare Flanke zum Larsennjoch. Weiter nach AVF Beschreibung an die senkrechten Felsen der unäuffälligen Larsennspitz heran und nach Süden auf ein breites Band. Etwas zu früh über eine steile Conglomerat Stufe II+ auf ein darüber liegendes Band zur Larsennspitz(später wärs auf dem Band vermutlich besser gegangen). Zwischen zwei Zacken hindurch auf den Grat Richtung Rotkopf. Beim Durchstieg über die Bänder ist die AVF-Beschreibung nicht immer ganz eindeutig. Man muss sich selber etwas mit den Möglichkeiten die das Gelände bietet befassen.
Vom Gipfel des Rotkopf weiter über den Grat der Seabrigköpfe im Bereich I-II mit guten Ausweichmöglichkeiten schließlich noch zur Kübelspitz. Von hier wäre eine Querung durch die Nordwestflanke direkt hinüber zur Muttekopfscharte sicherlich möglich gewesen, was aber aufgrund des brüchigen Gesteins und des direkt unterhalb verlaufenden Hüttenweg von der Muttekopfhütte zur Hanauer Hütte schnell gestrichen wurde. Daher Abstieg nach Süden über Geröll und Gras zum Muttekopfweg auf ca. 2400m. Schnell noch extra 250 Höhenmeter  zur Muttekopfscharte und wieder zurück übers Fundaistal nach Pfafflar.


Hike partners: Bene69


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Andy84 Pro says:
Sent 1 May 2014, 22h14
Sehr interessante Tour.
Bin ehrlich gesagt überrascht das die Überschreitung nicht schwieriger ist.
LG Andy


Post a comment»