COVID-19: Current situation

Die Drei Brüder - eine Gratüberschreitung par excellence!


Published by Koasakrax , 25 July 2013, 18h23.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Glocknergruppe
Date of the hike:25 July 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Time: 7:00
Height gain: 1250 m 4100 ft.
Height loss: 1250 m 4100 ft.
Access to start point:Anfahrt aus Westen über Zell am See, aus Osten über Bischofshofen, in den Pinzgau. Östlich von Bruck, zwischen Hauserdorf und St. Georgen, nach Süden über Eisenbahn und Salzach hinweg Richtung "Reit" und "Kösslriß". Auf schmalem Sträßchen in Serpentinen über Almwiesen höher, an einzelnen Wohngebäuden vorbei, bis man oben im Wald nach einer Lichtung auf 1180m eine Schranke erreicht

Die Brüder kennt man eigentlich von der Reitheralm her besser als die 3 Brüder im Schwarzkopfkamm oberhalb von Bruck an der Glocknerstraße. Einmal auf der Erlhofalm angekommen errinnert dieser Grat von Breitkopf über Schafelkopf bis zum Stolzkopf sehr an die Höffats nur eben in kleinerer Ausführung. Aber doch mit sehr steilen Bergwiesen und abweisenden Berg- und Felsflanken.

Da die drei Gipfel noch nicht in den Wegpunkten auf HIKR aufscheinen nehme ich an das ich hier eine HIKR Erstbegehung machte. Es ist auch nicht allzuviel los am Berg, wie mir die Sennerin mitteilte sind die Brüder auch eher ein Skitourenziel, welche aber im Sommer auch einen sehr hohen Reizfaktor haben.

Die Tour kann auch wunderbar mit demMountainbike kombiniert werden hier ist allerdings hinzuweisen das die Forststraße im Bereich der Almen sehr ruppig ist.

Die Wegbeschreibung ist aus  www.bergfex.at und trifft genau zu.

Von der Schranke den Forstweg hinauf durch den Wald; in einigen Kurven und Kehren - vorbei an Bachläufen und Wildblumen - bis zum Almengelände. An der Weggabelung entweder nach links zur Erlhofalm, oder nach rechts zur Heubergalm.

Folgt man dem Weg nach Südosten zur Erlhofalm (1.653 m), kann man oberhalb der Wiesen und Weiden bereits die Nordflanke der Drei Brüder erkennen.

Nach einer Stärkung an der - im Sommer bewirtschafteten - Erlhofalm, führt der Weg hinter der Alm weiter auf einem schmalen Wiesenpfad. Zunächst über einen kleinen Bach, weiter über Geröllfelder und schließlich in einer steilen Rinne hinauf zum Sattel zwischen Breit- und Schaflkopf. Ab hier beginnt der Weg ausgesetzt zu werden; Schwindelfreiheit und Trittsicherheit unbedingt erforderlich!

Es eröffnet sich einem ein traumhafter Ausblick nach Süden Richtung Hohe Tauern und nach Norden bis zum Steinernen Meer.

Am Sattel nach links gelangt man zum Gipfel des 2.220 m hohen Breitkopf. Nach rechts führt der Weg zunächst zum Schaflkopf (2.264 m, Gipfelkreuz mit Gipfelbuch) und von hier am Grat entlang weiter zum dritten Gipfel, dem 2.120 m hohen Stolzkopf. Über einen breiten Grasrücken geht es von dort hinab zur Heubergscharte (1.915 m), nach rechts abzweigend weiter über die Wiesen und Weiden hinunter bis zur Forststraße und auf dieser zur - im Sommer bewirtschafteten - Heubergalm (1.663 m).

Anschließend über den Forstweg bis zur Abzweigung Erlhofalm und auf dem gleichen Weg wie beim Aufstieg zurück zum Parkplatz.

Super Runde bei traumhaften Bedingungen.


Hike partners: Koasakrax


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3+
T2 WT4
PD AD-
5 May 16
Skitour Hoher Tenn · Matthias Pilz
T5+ F I AD
T2
F
15 Jun 85
'Hoher Tenn' vor 100 Jahren · rojosuiza

Post a comment»