COVID-19: Current situation

Black Canyon of the Gunnison National Park, Gunnison Route / South Rim (1/9)


Published by RainiJacky , 28 July 2013, 13h27.

Region: World » United States » Colorado
Date of the hike:24 June 2013
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: USA 
Time: 3:30
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 600 m 1968 ft.
Route:Visitor Center - Oak Flat Trail - Gunnison Route - retour
Access to start point:PW: ab Interstate 50 via Hwy 347 bis Visitor Center Black Canyon of the Gunnison National Park
Accommodation:Montrose, div. Motels
Maps:Canyon Map, Erhältlich im Visitor Center oder Internet:http://www.nps.gov/blca/planyourvisit/maps.htm

Abstieg in den Black Canyon auf der Gunnison Route, Start im South Rim

Beide Seiten des Rims (South & North) können bewandert werden. Abstieg in den Canyon ist jedoch nur vom South Rim möglich. Der North Rim bietet Round-Trips in verschieden Zeiten / Distanzen an. Unser Anreiz war natürlich bis zum Black Canyon River abzusteigen - somit wählten wir als Ausgangspunkt den South Rim.

Div.  Abstiegsrouten in diversen Schwierigkeitsgraden von easy - strenuous bieten sich an. Aus Zeitgründen wählten wir die nächste Route, Startpunkt gleich hinter dem Visitor Center: die Gunnison Route, welche auch als die populärste Route im National Park bezeichnet wird. Da der Ab- & Aufstieg sehr anspruchsvoll ist (sehr steil und mit Ketten gesichert) und die Gegend zusätzlich noch als Bärenrevier verzeichnet ist, braucht es für jeden Abstieg eine Bewilligung, welche nach dem Aufstieg wieder im Visitor Center - oder im Briefkasten - deponiert werden muss. Somit besteht die Gewähr, dass sich alle Canyon-Wanderer wieder zurückgemeldet haben. Pro Tag werden nur gerade 15 Bewilligungen ausgestellt.

Zur Gunnison Route: Kurze Wanderung durch den Wald hinter dem Visitor Center (auf dem Oak Flat Loop Trail ca. 1km), anschliessend beim Abzweiger "River Access, Permit Required-Schild" abzweigen und sogleich gehts in den steilen Absteig. Nach ca. 1/3 des Weges folgt die steilste Partie des Abstieges, diese ist mit einer Stahlkette gesichert. Während dem ganzen Ab- (Aufstieg) rutschen wir auf losem Geröll. Unten am River angekommen öffnet sich eine schöne Plattform, welche zum Campieren einlädt. Nach einer kurzen Pause und dem "Tal-Gruppen-Foto" steigen wir auf gleichem Weg wieder auf. 

Hike partners: RainiJacky


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»