COVID-19: Current situation

Bike & Hike: Schnebelhorn


Published by Gruefi , 17 May 2008, 11h13.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:12 May 2008
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG   CH-ZH 
Time: 4:00
Height gain: 150 m 492 ft.
Height loss: 150 m 492 ft.
Access to start point:By Bike
Access to end point:Ebenso
Maps:1113 Ricken, 1093 Hörnli

Aus eigener Muskelkraft von Meilen auf's Schnebelhorn bedeutet einen langen Anfahrtsweg. Ist man allerdings erst einmal dort, hat es sich gelohnt.

Via Rüti und Goldingen zum Chamm, zuhinterst im Goldingertal. Der Anstieg nach Hand ist deftig und wegen dem Schotter auf dem steilen Weg für mich nicht überall fahrbar. Von Hand auf 1'003 m.ü.M geht's aussichtsreich dem Hang entlang meist horizontal, allerdings gespickt mit einigen happigen kurzen Steigungen Richtung Schnebelhorn hinüber.

Das Bike wird beim Tierhag auf 1'140 m.ü.M deponiert, die letzten 150 Höhenmeter geht es zu Fuss weiter. Zugegeben, mehr Bike als Hike, aber das Schnebelhorn ist ein attraktiver Gipfel mit schöner Rundsicht.

Rassige Schussfahrt nach Steg hinunter, und von dort via Gibswil, Wald und Rüti zurück. Falls der Höhemesser auf dem Bike-Computer stimmt, waren das 2'000 Höhenmeter mit dem Bike, und 150 zu Fuss.

Hike partners: Gruefi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Raphael says: Schöne Tour..
Sent 24 January 2009, 18h07
Das muss eine sehr schöne Wanderung gewesen sein, zumindest lassen die Fotos das erahnen. Was ich auf den Bildern sehe, erinnert mich fast ein wenig ans Emmental, wo ich gerne und so oft wie möglich hinfahre. Dein Bericht animiert mich, mich nun vielleicht einmal ins Zürcher Oberland zu begeben...

Gruß Raphael

Gruefi says: RE:Schöne Tour..
Sent 26 January 2009, 07h47
Hallo Raphael,

In der Tat hat das Zürcher Oberland mit dem Emmental eine gewisse Ähnlichkeit: Vertstreute Bauerhöfe, sanfte Berge, Nagelfluh. Wobei natürlich der Napf höher ist als der höchste Zürcher Oberländer.

Gruss Christoph


Post a comment»