Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

Mit Schneeschuhen von Weglosen nach Hinterofen (1759 m)


Published by alpstein Pro , 16 February 2013, 18h25.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:16 February 2013
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: Nördliche Muotataler Alpen   CH-SZ   Westliche Sihltaler Alpen 
Height gain: 750 m 2460 ft.
Height loss: 200 m 656 ft.
Access to start point:über Zürich Nordring/Westumfahrung - Richterswil - Samstagern - Weglosen
Accommodation:Druesberghütte
Maps:map.geo.admin.ch

Im Laufe der Woche wurde es  Zeit, die grandiose Panoramatour  im Alpstein vom letzten Sonntag abzuhaken und nach einem neuen Ziel Ausschau zu halten. Bis heute in den frühen Morgenstunden war dies das Chrüz im Prättigau, auf das wir uns mit einem tollen Bericht von Sputnik eingestimmt haben. Bei der Konsultation des Wetterberichts von Graubünden waren die schönen Sonnensymbole über Nacht verschwunden, die gestern noch den Bildschirm zierten.  Spontan fiel uns da als Ausweichziel der Biet (1965 m) ein in der Hoffnung, dass das von Westen hereinziehende Hoch dort früher wetterwirksam wird.

Bereits beim Start in Weglosen (1035 m) waren die Gipfel wolkenfrei und erste blaue Lücken zeigten sich über der Ybrig-Region. Auf dem planierten Rodelweg bis zur Druesberghütte (1581 m) waren wir erwartungsgemäß nicht alleine unterwegs. Die Wege der ganzen Skitourer und uns trennten sich hier.  Zeichnet sich der Biet sonst nicht unbedingt durch Bergeinsamkeit aus, waren wir heute die Ersten und auch die Einzigen, die sich in seine Richtung auf den Weg machten.  Dabei blieb uns  Spurarbeit nicht erspart, womit wir absolut nicht gerechnet hatten.  Gut 40 bis 50 cm Neuschnee  galt es zu bewältigen, was mit der Zeit doch an die Puste ging. Wir spürten deutlich, dass wir halt keine 50 mehr sind :-)

Richtung Hinterofen (1759 m) zog dann noch Nebel hinter uns aus dem Tal herauf. Die Gipfel hüllten sich in Wolken, was uns den Entschluss, auf die letzten 200 Hm zu verzichten,  leicht machte. Ein Kreuz stand auch auf der Anhöhe hinter der Alp, so dass doch noch etwas Gipfelstimmung aufkam. Während der Stärkung sahen wir wegen des Nebels nicht viel, aber wenigstens war es nicht kalt. Als wir nach einer halben Stunde aufbrachen, war auch der Nebel plötzlich wieder verschwunden und wir sahen die mächtigen Wechten, die den Schülberg  zieren. 

Zurück zur Druesberghütte ging es über die Aufstiegsspur, ohne dass sich bis dahin jemand in unsere  Richtung auf den Weg machte.  Nach einer Einkehr düsten wir mit neuen Schlitten in das Tal zurück.

Fazit: Auch wenn wir den Biet nicht erreicht haben, hat die Schneeschuhwanderung in dieser tollen Winterlandschaft Spaß gemacht. Die Sonne hat uns dabei nicht im Stich gelassen.

Route: Weglosen – Druesberghütte – Sattlerhütte – Lehhütte – Hinterofen und retour. Die Abkürzung des Rodelweges ganz unten ist wohl WT3 würdig.

Hike partners: alpstein, Esther58


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3+ WT2
T4-
T4
23 Sep 12
Schülberg 1930m · Bergmuzz
PD
16 Dec 12
Schneesturm am Biet · TomClancy
WT2

Comments (4)


Post a comment

Deleted comment

alpstein Pro says: RE:
Sent 17 February 2013, 10h13
Vielen Dank, Ruedi

Das Wetter hat es gestern besser mit uns gemeint, als wir erwarten durften. So präsentierte sich die Landschaft von seiner besten Seite.

Beste Grüße und einen schönen Urlaub schon mal im Voraus

Hanspeter

Felix Pro says:
Sent 21 February 2013, 11h10
wieder einmal bei "fotogenem" Wetter in bekanntem [;-)] Gelände unterwegs - schön habt ihr es da gehabt!

liebe Grüsse euch beiden

Felix

alpstein Pro says: RE:
Sent 21 February 2013, 21h56
Vielen Dank, Felix

Es ist ja noch nicht so lange her, dass wir in diesem Gebiet gemeinsam unterwegs waren :-))

Herzliche Grüße, auch an Ursula

Hanspeter und Esther


Post a comment»