Piz Morteratsch


Published by Erli , 22 September 2012, 21h49.

Region: World » Switzerland » Grisons » Berninagebiet
Date of the hike:21 July 2008
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   Piz Bernina   Bernina-Gruppe 
Time: 8:00
Height gain: 1950 m 6396 ft.
Height loss: 1950 m 6396 ft.

Der Piz Morteratsch gehört ohne Zweifel zu den großen Gipfeln der Berninagruppe, auch wenn ihm zum König der Ostalpen doch noch gute 300 Höhenmeter fehlen. Dafür hat man von seinem Gipfel aus den wohl eindrücklichsten Blick auf den Biancograt. Grund genug also, diesem hohen Dreitausender einmal einen Besuch abzustatten.
Der Aufbruch vom Parkplatz am Bahnhof Morteratsch erfolgt frühmorgens bei noch feuchtem Wetter zunächst durch den Arvenwald, dann am Rande der gewaltigen Gletschermoräne, zuletzt auf einfachem Steig zur Bovalhütte, danach durch Geröllgelände in östlicher Richtung bei schlechter Sicht zum Felsriegel unterhalb der Bovalscharte. Aufgrund eines Verhauers im Geröll erreiche ich erst gegen 6.30 Uhr den Wandfuß. Mehrere Seilschaften haben sich von der Hütte aus ebenfalls auf den Weg gemacht, so dass der Steig recht frequentiert ist. Nun geht es ca. 200 Höhenmeter durch guten, griffigen Fels (Kletterei im II. Grad) zur Bovalscharte (Fuorcla da Boval, 3.347 m), die ich gegen 7.30 Uhr durchschreite. Von hier ist auch ein Abstecher zum benachbarten Piz Tschierva möglich.
Auf dem Gletscher geht es nun aber zunächst dem Piz Morterartsch entgegen. Die Firnverhältnisse sind gut; aufgrund der zahlreichen Bergsteiger ist gut gespurt, und so geht es in südlicher Richtung bei maximaler Steigung von 45° aufwärts, wobei der Vorgipfel (3.611 m) östlich im Bogen umgangen wird. Zuletzt muss ich ziemlich kämpfen, bis ich um 9.37 Uhr auf dem Gipfel des Morteratsch auf 3.751 m stehe und das herrliche Panorama auf die gewaltige Bernina-Gruppe genieße.  Bei Kaiserwetter ist der Gipfel gut bevölkert, und ich genieße den Blick auf die Himmelsleiter des Biancogrates und die übrigen Eisriesen der Bernina-Gruppe.
Der Abstieg erfolgt auf dem selben Weg, Rückkehr gegen 15.00 Uhr in Morteratsch.


Hike partners: Erli


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4 PD II
AD- II
7 Aug 16
Piz Morteratsch 3751m · Sherpa
T4 PD II
T4 PD- II
24 Aug 14
Piz Morterasch (3751 m) · Laura.
T4 PD II
27 Jul 13
Piz Morteratsch 3751m (Traverse) · MicheleK

Post a comment»