Mont Chetif: Rendez-Vous mit der Mont Blanc Südwand


Published by Alpin_Rise , 18 April 2013, 10h59.

Region: World » France » Massif du Mont Blanc
Date of the hike:12 August 2012
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Via ferrata grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: F 
Height gain: 500 m 1640 ft.

Nicht dass der gut 2300m hohe Mont Chetif ein besonders herausragender Gipfel wäre. Vielmehr wird er von den nahen Südabstürzen des Montblanc-Massivs förmlich erdrückt - gerade das war unsere Motivation für die Besteigung. Schwindlig macht nebst dem Tiefblick nach Courmayeur die Nahsicht auf die zerrissenen Gletschern an den die doppelt so hohen Gipfel auf der gegenüberliegenden Talflanke des Val Veny. Verfällt man dann dem Studium der legendären Routen, welche die Brenva- und Freneyflanke durchziehen, kann man sich dem Träumen auf diesem inspirierenden Ausichtspunktes kaum entziehen... hätte man bloss das alpinistische Niveau, eine dieser Linien zu durchsteigen...
Erstaunlicherweise war dem Mont Chetif
auf dieser Plattform noch kein Bericht vergönnt. Höchste Zeit, dies nachzuholen!

Mont Chetif: Tête à tête avec le Mont Blanc

Wir starten in Pré de Pascal auf einer hässlichen Skipiste erst in Richtung Col de Chécroui , ab der Bergstation Courba Dzeleuna auf schönem Pfad entlang dem Westrücken zum Gipfel (T3), den wir knapp vor Sonnenaufgang erreichen. Eindrückliche, grosszügig dimensionierte Statue der Regina Pacis etwas unterhalb des Gipfels, dazu fantastisches Farbenspiel der Wolkenreste in der Mont Blanc Südwand. Der aussergewönliche Aussichtspunkt soll 1986 sogar Papst Johannes Paul II zu einem Gipfel-Angelusgebet animiert haben!
Im Abstieg etwas entlang dem Aufstiegsweg zurück, bis zur Abzweigung nach Osten in Richtung Klettersteig. Anstatt auf diesem ins Tal zu folgen, queren wir auf einer Route mit kurzen, etwas ausgesetzten Passagen an Drahtseilen die Südflanke (T4). So gelangen wir mit kurzem Gegenstieg wieder nach Pré de Pascal. Klettersteige.de hält diese Übersicht bereit.

Die spannendste Route zum Gipfel führt von Dolonne über die erwähnte "Via Ferrata", die zur Zweihundertjahrfeier der Erstbesteigung des Montblancs angelegt wurde. Für Geübte dürfte dieser auch ohne Sicherung begehbar sein.

Hike partners: Alpin_Rise


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T2
27 Jul 17
Qualche escursione valdostana · andrea62

Post a comment»