Gross Muttenhorn


Published by joe , 15 August 2012, 17h36.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:11 August 2012
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: F
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR   CH-VS 
Time: 3:30
Height gain: 1150 m 3772 ft.
Height loss: 1150 m 3772 ft.
Maps:LK 1251 VAL BEDRETTO + LK 1231 URSEREN

Ein Kollege von mir kannte das Gross Muttenhorn nur vom Winter als Skitour. Wir haben uns daher entschlossen diesen Berg mal im Sommer zu besteigen. Für mich war es die zweite Tour im Sommer. Da das Wetter schön werden soll, erhoffte ich mir tolle Fernsicht mit den entsprechenden Möglichkeiten auf tolle Fotos. Dies war bei meiner ersten Tour aufgrund von Nebel nicht möglich.


Aufstieg:

Unserere Route beginnt am Furkapass (2429 m). Wir wandern über die Militärstrasse in Richtung Tällilücke (2721 m). Zunächst noch auf einem breiten Wanderweg, unterhalb der Tällilücke ging es dann weiss - rot - weiss und mit Steinmännchen markiert aufwärts. Danach umgeht man den Tällistock auf der Westseite und erreicht auf etwa 2800 Meter den eigentlichen Grat zum Gross Muttenhorn. Der Grat ist zunächst gut zu begehen, man muss nur den zahlreich vorhandenen Steinmännchen folgen, der Weg ist meist auch gut zu sehen. Auf etwa 2900 Meter gibt es eine Schlüsselstelle, die südwestlich umgangen werden kann. Ein Steinmann und wenig ausgeprägte Wegspuren leiten den Weg. Dabei müssen wir jedoch etwa 80 Höhenmeter absteigen und durch eine schmale, steile Rinne wieder aufsteigen.

Über blockiges Gestein geht es dann die letzten Höhenmeter hinauf zum Gross Muttenhorn. Wir sind heute nicht die einzigen Aspiranten auf diesem Berg. Aber es ist für Jeden etwas Platz auf dem Gipfel. Die Aussicht von hier ist spektakulär, heute hat es keine Wolkenbildungen und die Fernsicht ist ungetrübt.


Abstieg:

Der Abstieg erfolgt entlang der Aufstiegsroute.


Varianten:

a) Die Schlüsselstelle bei etwa 2900 Meter kann auch mühsam und ausgesetzt überklettert werden. Es ist sicherlich eine II-er Kletterei.

b) Heute haben wir am Grat (etwa 674633 155910) eine Abseilstelle mit vorhandenem Seil (bitte das Seil hängen lassen) vorgefunden. Es wäre möglich über diese auf den Muttgletscher abzuseilen und somit auf direktem Weg die Militärstrasse zu erreichen. Zeitersparnis: etwa 1 Stunde. Beim Abseilen über das lose Geröll muss unbedingt auf Steinschlag geachtet werden.

c) Besteigung der beiden Gipfel des Tällistock (2875 m und 2861 m). Wegspuren sind vorhanden.

 


Hike partners: joe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4+ PD
28 Oct 21
Gross Muttenhorn 3098m · sniks
T5-
T6- II
T4+
1 Aug 12
Gross Muttenhorn · Fraroe
T5 I
20 Aug 11
Gross Muttenhorn zum 2. · shuber

Post a comment»