Hügelhüpfen über dem Bodensee


Published by TeamMoomin , 10 June 2012, 22h32.

Region: World » Switzerland » Appenzell
Date of the hike: 7 June 2012
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-AR   CH-SG   CH-AI 
Time: 4:00
Height gain: 685 m 2247 ft.
Height loss: 342 m 1122 ft.

Heute war nicht ganz klar wie das Wetter sich entwicklen würde und der Wetterbericht hatte in letzter Zeit auch einige male nicht wirklich mit der Realität übereingestimmt, so beschloss ich eher eine kleine Tour zu machen welche man nach Lust und Laune dann verlängern bzw. verkürzen könnte.

So gings Frühmorgens in mein geliebtes Appenzellerländle, und zwar nach Heiden. Von diesem kleinen "Dörfli" sieht man schön auf den Bodensee hinunter, wirklich eine reizvolle Gegend.

Von Hieden lief ich dann gemütlich über Wiesen und durch ein Waldstück zur Kaienspitz empor, von welcher man einen tollen Ausblick über den Bodensee hat. Von dort bin ich anschliessend ein paar Meter abgestiegen und habe noch eine Schlaufe gemacht um den Gupf zu besteigen, dies macht man am besten von der Kaienspitz herkommend oder unterhalb vom Waldweg her; denn vom Gutshof Gupf selbst ist es nicht empfehlenswert da die Besitzer dies nicht toll finden, wenn man über Ihr Gelände geht.
Auf dem höchsten Punkt des Gupfs hat man aber keine Aussicht da man mitten im Wald steht.

Danach gehts zurück zur Senke und dort dem Wanderweg folgend nach St.Anton. Auf breiter Strasse erreicht man diese kleine "Ortschaft" dann auhc ohne Probleme, momentan mit sehr vielen schönen Blumen welche am Wegesrand blühen. Die Ausssicht ins Tal ist echt toll!
Der eigentlich höchste Punkt ist aber ein winziger Grasbuckel neben dem Sendeturm, welcher ich dann auch noch schnell besucht habe.

Danach hatte ich das grosse Glück eines von 4 Postautos die täglich hier vorbeifahren zu erwischen und konnte mir so den eher langweiligen Teil bis Speicher sparen.

In Speicher beschloss ich noch den Horst zu besuchen, ein netter Hügel wo die Ausssicht selbst aber wieder eingeschränkt ist, da der höchste Punkt abermals sich im Wald befindet.

Danach wanderte ich noch über schöne Wiesen hinunter nach Vögelinsegg, wo ich diese kurze Wanderung mit einem guten Appenzellerbier ausklingen liess.

Fazit: Eine nette kleine Wanderung, welche auch für Familien oder Wanderanfänger geeignet ist, und mit der Kaienspitz und St.Anton zwei tolle Ausssichtsorte bieten. Auch für Gourmetfreunde à la Henrik bestens geeignet da es Restaurants ohne Ende am Wegesrand hat ;-).

Jetzt fällt mir gerade auf dass dies mein hunderster Bericht ist, schön was ich auf diesen hundert Touren alles erleben durfte ich freue mich auf weitere hundert, welche ich mit euch teilen darf!

Hike partners: TeamMoomin


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»