Falotta 2502 m - Aussichtskanzel über der Alp Flix


Published by Ivo66 , 25 March 2012, 14h50.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberhalbstein
Date of the hike:25 March 2012
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 3:30
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Route:Sur - Alp Flix (Cuorts) - Falotta P. 2502 m
Access to start point:Der Ausgangspunt Sur liegt an der Julierpassstrasse. Einige Parkmöglichkeiten bei der Dorfkirche (etwas durch das hübsche Dorf hinauffahren)
Maps:S 1:50'000 Julierpass

Die Alp Flix ist eine weitläufige Sonnenterrasse im Oberhalbstein, inmitten mächtiger Berge wie dem Piz Platta, Piz d'Err und Piz Calderas. Zu allen Jahreszeiten ist diese herrlich gelegene Alp ein lohnendes Ziel; im Winter oder gerade jetzt im Frühjahr bietet sich die Falotta als einfache Skitour an, welche aber gerade bei diesen Verhältnissen mit einer herrlichen Abfahrt aufwartet.

Trotz der geringen Höhe - immerhin zwar identisch mit dem Gipfel des Säntis' - bietet der eher unscheinbare Berg dank der Weitläufigkeit der Landschaft einen herrlichen Ausblick über das Oberhalbstein. Die Tour scheint ausserdem nicht oft begangen zu werden; wir genossen den ausgedehnten Gipfelaufenthalt heute wieder alleine für uns und zogen auch auf der anschliessenden Abfahrt einsame Kreise im hügeligen Gelände.

Entgegen den gestrigen Wetterprognosen erwartete uns in Sur ein mehrheitlich bedeckter Himmel. Die Nacht schien aber offenbar mindestens teilweise klar zu sein, denn während dem gesamten Aufstieg zeigte sich die Schneedecke wie erhofft pickelhart. Hartnäckig hing die hochnebelartige Bewölkung über dem gesamten Oberhalbstein und liess wenig Hoffnung auf wirklich gute Abfahrtsverhältnisse aufkommen, geschweige denn auf das tolle Gipfelpanorama auf der Falotta.

Die Sonne begann dann mehr oder weniger erfolgreich gegen die Wolken zu kämpfen. Genau bei unserer Ankunft auf dem Gipfel herrschten denn auch gute Sichtverhältnisse, wenn auch die Blicke auf die hohen Gipfel verborgen blieben. Die Abfahrtsverhältnisse waren dann perfekt: Eine tragende, harte Unterlage und darauf die von uns in den letzten Tagen so oft gepriesene leichte Sulzschneeauflage. Ein wahrer Traum also, einmal mehr.

Routenbeschreibung:

Vom Parkplatz bei der Kirche in Sur einige Schritte auf dem Fahrsträsschen zur Alp Flix hoch. Schon in der ersten Kurve bei einer Häusergruppe verliessen wir das Strässchen; es lag dort gerade noch genügend Schnee bis zur Strasse. Entlang des markierten Schneeschuhtrails stiegen wir zeitweise etwas steil durch das Tälchen hoch, welches später recht romantisch durch lichten Wald entlang eines Bergbachs weiter hochführt. Bald erreicht man das Hochplateau der Alp Flix.

Weiter stiegen wir die sanften Hänge hoch, in einem weiten Bogen in Aufstiegsrichtung gesehen nach rechts ausholend und später in ziemlich flachem Gelände unter den steilen Flanken des Piz d'Err hindurch zum Sattel nördlich des Gipfels Falotta hoch (dort oben ein Wegweiser).

Vom Sattel geht es über den ziemlich flachen und stark vom Wind bearbeiteten Rücken hoch zum Gipfelsteinmann.

Abfahrt:

Auf gleicher Route. Es empfiehlt sich aber, von der Alp Flix (etwas nach Süden hinüberziehen) zumindest im oberen Teil für die Abfahrt das präparierte Fahrsträsschen zu benützen. Wir verliessen dasselbe dann auf einer Höhe von etwa 1750 m. ü. M. und fuhren die letzten Hänge unter Ausnützung der noch vorhandenen Schneefelder zum Dorf hinab.

Wildschutzgebiet:

Die Südflanke der Falotta ist Wildschutzgebiet. Zahlreiche Tafeln in der Gegend weisen darauf hin und auch die Skitourenkarte lässt keine Zweifel übrig. Für mich unverständlich, dass trotzdem viele Skiabfahrtsspuren durch dieses Gebiet führten.

Hike partners: Ivo66, Lena


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»