COVID-19: Current situation

Brüschbüchel (1817m)


Published by Bergamotte Pro , 1 January 2012, 15h24.

Region: World » Switzerland » Glarus
Date of the hike:27 December 2011
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Oberseegruppe 
Time: 4:00
Height gain: 700 m 2296 ft.
Height loss: 700 m 2296 ft.
Maps:1153 / 236S (R. 107)

Die Tour auf den Brüschbüchel ist ideal für Einsteiger oder fragwürdige Verhältnisse: 700 sanfte Höhenmeter, maximal 30° Steigung, liebliche Winterlandschaft ohne technische Schwierigkeiten. Und wer auf dem Gipfel noch nicht genug hat, den zieht's weiter zum Wannengrat oder gar aufs Wannenstöckli (dann deutlich schwieriger).

Routentechnisch kann kaum was schiefgehen. Ab Vorder Richisau (1105m) folgt man zunächst der Normalroute auf die Silberen, welche wohl selten ungespurt ist. Kurz vor Unter Schwialp (1349m) zieht der Brüschbüchel-Aspirant dann scharf gegen Norden ab. Von hier erblickt man bereits den langen Gipfelrücken und der Routenverlauf ergibt sich von selbst.

Die 700Hm legt man meist in sanftem Anstieg und ohne technische Schwierigkeiten zurück. Erst das letzte Stück des Gipfelhangs geht gegen 30°, als Direktvariante zu steil für den Skitürler, aber gut machbar für den Schneeschuhgänger. Man sollte einfach vermeiden, in die steile Nord- und Südflanke abzudriften.

Da spät gestartet dürfen wir die Gipfelrast auf dem Brüschbüchel (1817m) alleine geniessen. Im Abstieg wählen wir die direktere Variante durch den westlichen Teil des Richisauers Waldes. Dem Skitürler rate ich von dieser Route ab, das waldige Gelände ist ruppig und eng. Bei der Brücke bei P. 1135 trifft man schliesslich wieder auf die Normalroute.

SLF mässig

Hike partners: Bergamotte


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»