COVID-19: Current situation

Grossbrechenstock


Published by joe , 23 December 2011, 14h48.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:23 December 2011
Ski grading: PD-
Waypoints:
Geo-Tags: Mythengruppe   CH-SZ   Alptaler Berge 
Time: 3:00
Height gain: 560 m 1837 ft.
Height loss: 560 m 1837 ft.
Maps:LK 1152 IBERGEREGG

Heute wollte ich vor dem Weihnachtsstress eine kurze Skitour unternehmen. Die Wahl viel eher zufällig auf den Grossbrechenstock, da mir ein Kollege diese Skitour empfahl. Beim Schreiben dieser Zeilen stellte ich auch fest, dass es der erste Hikr-Skitoureneintrag zu diesem Gipfel ist. Da in der weiteren Umgebung ab etwa 1800 Meter in allen Hangrichtungen Lawinengefahrenstufe 4 (gross) vorlag, war die Tourenauswahl eingeschränkt. Und auf Laucherenstöckli oder Roggenstock wollte ich jetzt nicht nochmals aufsteigen. Die Zeit dafür kommt sicherlich schneller als gedacht.


Aufstieg:

Von der Postbushaltestelle Alpthal / Stei kurz den Fahrweg folgen um dann rechts davon über Frifang und Bogenfang zu P.1329 aufzusteigen. Weiter geht es durch die breite Schneise bergwärts und am Schluss steil hinauf zum Gratweg, der von Osten hinauf zum Gipfel des Grossbrechenstock führt.

Der Schnee war von unten bis oben sehr stark durchfeuchtet. Ab etwa 1400 Meter war die Spurarbeit dann weniger mühsam. Die Temperatur lag in Stei bei etwa +4°C.


Abfahrt:

Aufgrund des Nebels, der sich leider nicht auflöste, bin ich entlang der Aufstiegsroute abgefahren. Es bietet sich natürlich an, dass zur Piste bei Brunni gequert wird.


Lawinengefahrenstufe: 3 (erheblich)


Hike partners: joe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Bombo says:
Sent 23 December 2011, 17h18
War heute auf dem Laucherenstöckli - sehr schwere Spurarbreit von Illgau aus, dafür prächtige Sonne auf dem Gipfel und im ersten Drittel schöne Abfahrt (anschliessend schwerer, nasser Schnee, ächz...)

Gruss
Bombo


Post a comment»